Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.084
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Zitate


23.10.2006 22:57 |
Preis: ***,00 € |

Urheberrecht, Markenrecht, Patentrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Christian Mauritz



Guten Tag,
ich möchte gerne wissen, ob man Zitate, Verse, Sprüche oder Gedichte von lebenden und verstorbenen Menschen unter Angabe des jeweiligen Namen für kommerzielle Zwecke verwenden darf.
Ich habe ein Geschäft und möchte diese auf T-Shirts drucken lassen und verkaufen.

Vielen Dank für Ihre Antwort und herzliche Grüße.
Sehr geehrter Fragesteller,

gerne beantworte ich Ihre Frage unter Berücksichtigung der mitgeteilten Informationen und Ihres Einsatzes wie folgt:

Verse, Sprüche oder Gedichte können allesamt urheberrechtsfähige Werke im Sinne des Urhebergesetzes sein. Bei Versen und Gedichten dürfte dies sogar der Regelfall sein, da bei ihnen meist von der nötigen "geistigen Schöpfungshöhe" auszugehen sein wird.
Aussagen/Sprüche bekannter oder gar berühmter noch lebender Personen der Zeitgeschichte sind in aller Regel auch urheberechtlich geschützt, da sie den "Stempel" der Persönlichkeit ihres Urhebers tragen. Etwas anderes gilt in der Regel, wenn es sich um Äußerungen handelt, welche die betreffenden Personen im Rahmen eines öffentlichen Interviews getätigt haben, da es sich dann um eine bloße Meinungsäußerung handeln dürfte.
Auch Werke geringerer Gestaltungshöhe wurden teilweise von der Rechtsprechung geschützt, bspw. der Songtitel "Ein bisschen Frieden".

Ob obige Werke zitiert werden dürfen, richtet sich nach § 51 UrhG. Danach soll das Zitieren kulturellen und wissenschaftlichen Zwecken dienen. Eine kommerzielle Verwendung durch das Bedrucken von T-Shirts ist hierdurch jdf. nicht gedeckt.

Sie sollten sich daher im Vorfeld darüber informieren, ob die Werke, die Sie zu verwenden beabsichtigen, urheberrechtlichen Schutz geniessen und ggf. vom Berechtigten ein entsprechendes Nutzungsrecht einholen.

Bei verstorbenen Personen der Zeitgeschichte verhält es sich anders: Da der urheberechtliche Schutz 70 Jahre nach dem Tod des Urhebers erlischt, sind deren Aussagen/Sprüche nach eben dieser Zeit in der von Ihnen beabsichtigten Weise nutzbar.

Ich hoffe, ich konnte Ihnen einen hilfreichen ersten Überblick verschaffen und stehe im Rahmen der Nachfrage sowie zur weiteren Beratung gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen,

Christian Mauritz
Rechtsanwalt
FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60078 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Ausführlich, verständlich und klar geschrieben. Sehr zufrieden. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Herr RA Vasel erschien mir sehr kompetent, da er auch bei angedachtem weiteren Verfahren meines Steuerberaters fundierte Bedenken, gerade paradoxerweise bezüglich eventuell sich daraus ergebender steuerlicher Nachteile, hatte ... ...
FRAGESTELLER
3,2/5,0
Ohne Paragraphenangabe, alles pi x Daumen, man hätte zb § 850d ZPO oder sowas erwähnen können, Frage wurde obendrein unvollständig beantwortet aber Alles in Allem eine kleine Übersicht, musste im Endeffekt trotzdem alles Nachschlagen ... ...
FRAGESTELLER