Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.252
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Zinsen zur EKSt


13.11.2007 15:36 |
Preis: ***,00 € |

Steuerrecht


Beantwortet von

Rechtsanwältin Dr. Corina Seiter



Hallo,
2000 und 2001 wohnte und arbeitete ich in einem anderen Bundesland. 2002 bin ich umgezogen. Für die Jahre 2000 und 2001 erhielt ich keine EKSt Bescheide und zahlte auch die EKSt nicht. Im Jahr 2007 nahm ich dann Kontakt zum FA auf um die Sache zu bereinigen. Ich zahlte die EKSt und stellte einen Antrag Erlass der Säumniszuschläge. Die Bescheide für die Jahre 2000 und 2001 wurden mir erneut zugestellt und das FA erlies die Säumniszuschläge. Das FA sagte nun da Sie die Bescheidne neu zustellen würden, wären nun Zinsen fällig. Ist dies richtig? Weiterhin schickte mir das FA vor 4 Monaten eine Kontenaufstellung aufgrund dessen ich dann die EKSt komplett zahlte, nach zusendung der Bescheide ist aber nun auch noch EKSt offen?
Sehr geehrter Fragender,

Zinsen sind unabhängig von den Säumniszuschlägen zu sehen und können grundsätzlich Ihnen auch trotz Erlass der Säumniszuschläge berechnet werden.
Die Zinsen entstehen gem. §233a II S. 1 AO 15 Monate nach Ablauf des Kalenderjahres, in dem die Steuer entstanden ist und enden mit dem Tage der Bekanntgabe des Steuerbescheides, aus dem sich die Nachforderung ergibt (Abs. 2 S. 3).

Ihren letzten Satz verstehe ich jedoch nicht so ganz, ich bitte Sie daher in der Nachfragefunktion noch einmal darzustellen, welche ESt Sie gezahlt und welche Ihnen nunmehr noch berechnet wird.

Ich hoffe, ihnen weitergeholfen zu haben
Dr. C. Seiter

Nachfrage vom Fragesteller 14.11.2007 | 07:40

Vielen Dank.
Besteht denn die Möglichkeit die Zinsen erlassen zu bekommen?
Zu dem letzten Satz:
Vor ca. 4 Monaten erhielt ich vor der Zustellung des Bescheides eine Kontenaufstellung des Vollziehungsbeamten. Nach dieser Aufstellung bezahlte ich alle offenen Steuern (2000 uns 2001). Übrig blieben nur Säumniszuschlage (6000 Euro) Für diese Säumniszuschläge stellte ich einen Antrag auf Erlass. Der Beamte sagte auch zu mir das ich da eine gute Chance habe, da ich ja auch selbst zur Auflösung beigetragen habe. Das FA sagte nun aber, wenn ich die Bescheide nie erhalten habe, müßen Sie mir diese neu zustellen. Bis dahin vergingen jetzt 3 Monate. Nun stellten Sie mir die Bescheide neu zu und teilten mir mit, das die Säumniszuschläge erlassen wurden. Jetzt allerdings wurden auch Zinsen in Höhe von 2990 Euro für 2000 und 410 Euro für 2001 berechnet. Der Beamte sagte, das würde automatisch geschehen. Weiterhin ist nun auch noch EKSt für 2000 (815 Euro) und für 2001 (1582 Euro) sowie Kirchensteuer fällig. Was ich nicht verstehe ist, wenn das Steuerkonto vor 4 Monaten ausgeglichen ist, warum nach erneutem Ausdruck dann plötzlich wieder Steuern fällig sind. Alles in Allem sind dies 6610 Euro. Ich erhielt eine Kontenauftellung welche ich überhaupt nicht verstehe.

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 14.11.2007 | 08:57

Sehr geehrter Fragender,

natürlich dürfen die Steuern nicht nocheinmal berechnet werden. Allerdings überprüfen Sie bitte, ob es nicht nur die Festsetzung an sich war oder ob es tatsächlich eine Forderung ist, da die neue Steuer Ihnen bekannt gemacht werden muss.

Zinsen können nur aus Billigkeitsgründen erlassen werden. Dies wäre im Einzelfall zu prüfen.

Gerne überprüfen wir Ihren Bescheid gegen vorherige Infomation über die Kosten. Sie können mich über Mail erreichen.

mit freundlichen Grüßen
Dr. C. Seiter


FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60124 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Meine Frage wurde verständlich und ausführlich beantwortet. Vielen herzlichen Dank! ...
FRAGESTELLER
4,6/5,0
Klar und unumwunden im Ganzen zu empfehlen ! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Die Antworten auf meine Fragen waren ausführlich und verständlich. ...
FRAGESTELLER