Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Zinsen aus Darlehen an Tochterfirma umsatzsteuerpflichtig?

10.08.2015 08:05 |
Preis: ***,00 € |

Steuerrecht


Zusammenfassung:

Verzicht auf Umsatzsteuerbefreiung für Kreditgewährung (B2) möglich.

Guten Tag,

Wir möchten an eine Tochterfirma ein verzinsliches Darlehen geben. Sind die Zinsen umsatzsteuerpflichtig oder gibt es ein Wahlrecht? Wenn die Zinsen umsatzsteuerpflichtig sind, muss dann jedes Jahr ein Beleg erstellt werden, der die Umsatzsteuer ausweist?

Sehr geehrter Fragesteller,

die Gewährung eines Kredites ist grundsätzlich umsatzsteuerfrei (§ 4 Ziff. 8 Buchstabe a) UStG). Das gilt auch für Zinsen (UStAE Abschn 4.8.2. Abs.1 und UStAE Absch. 3.11. Abs.3 und 4). Bei der Gewährung Unternehmer an Unternehmer besteht allerdings ein Wahlrecht, auf diese Befreiung zu verzichten (§ 9 UStG ). Wenn Sie auf die Befreiung verzichten müssen die Ust. auf die Zinsen gesondert ausweisen.

Mit freundlichen Grüßen
Ra. A. Jahn LL.M.

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,7 von 5 Sternen
(basierend auf 94540 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Bin dankbar für die schnelle und gezielte Antwort. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Schnell und auf den Punkt. Vielen Dank. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Ausführliche Antwort in der sehr raschen Beantwortung der Nachfragen. Sehr nett vor allem, das Angebot, dass ich Herrn RA Wilke bei noch offenen Fragen per Mail kontaktieren darf. Sehr empfehlenswert! ...
FRAGESTELLER