Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Zimmer kündigung, wann ist die kündigung

| 10.12.2018 20:20 |
Preis: ***,00 € |

Mietrecht, Wohnungseigentum


Beantwortet von


in unter 1 Stunde
In meinem Zimmer im Studentenwohnheim habe ich aus Versehen eine Herdplatte eingeschaltet gelassen. Dadurch verschmorte der untere Kühlschrank, das war am 26.11.2018.
Ich habe heute ein Schreiben bekommen wo mir gesagt wurde:
"Aufgrund der Schwere des Verstosses ist eine vorherige Abmahnung nicht auszusprechen. Deshalb kündigen wir hiermit das Mietverhältnis ausserordentlich und fristlos mit sofortiger Wirkung. Wir fordern Sie auf, die Wohnung bis spätestens 18.12.2018 zu räumen.
...
Für den Fall, dass diese fristlose kündigung unwirksam sein sollte, gilt diese zumindest als entsprechende Abmahnung. Sollte es zu einem weiteren gleichartigen Vorfall kommen, bei welchem Sie die Mietsache erheblich gefährden, müssen Sie mit der Absprache einer weiteren fristlosen Kündigung rechnen.
Weiterhin kündigen wir hiermit höchst vorsorglich den Mietvertrag auch unter Berücksichtigung der mietvertraglichen Regelungen fristgerecht zum Ablauf des 31.03.2019 (ordentliche Kündigungsfrist), hilfsweise zum nächstmöglichen Zeitpunkt"

Meine Frage: Soll ich am 18.12.2018 oder darf ich bis zum 31.03.2019 bleiben?
Ich möchte bis zum 31.03., im Januar habe ich viele Prüfungen und Abgabetermine und kann mich nicht mit der Wohnungssuche beschäftgen. Danke
10.12.2018 | 20:44

Antwort

von


(2321)
Schwarzer Bär 4
30449 Hannover
Tel: 0511 1322 1696
Tel: 0177 2993178
Web: http://www.anwalt-prime.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Fragesteller,

Ich gehe davon aus, dass Sie die Herdplatten aus Versehen angelassen hatten, und nicht aus völliger Sorglosigkeit oder weil es ihnen schlichtweg egal gewesen ist. Insofern hat hier weder eine Abmahnung noch eine außerordentliche Kündigung rechtlich Bestand, sodass Sie bis zum 31. März in der Wohnung bleiben bleiben dürfen.

Bei weiteren Fragen oder wenn Sie bei diesem Fall Hilfe brauchen sollten, stehe ich Ihnen selbstverständlich jederzeit zur Verfügung, da Sie nur einmal unsere Kanzlei auch auf bundesweite Mandate ausgerichtet ist, ohne dass Ihnen dadurch Mehrkosten entstehen. Falls Sie eine Rechtsschutzversicherung besitzen sollten, könnten wir für Sie eine kostenfreie Deckungsanfrage durchführen.

Mit freundlichen Grüßen


Dr. Hoffmeyer, LL.M.
Rechtsanwalt


Bewertung des Fragestellers 12.12.2018 | 00:31

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Der Anwalt hat schnell, verständlich und sehr konkret meine Frage beantwortet. Super! Total empfehlbar "
Mehr Bewertungen von Rechtsanwalt Dr. Felix Hoffmeyer, LL.M. »
BEWERTUNG VOM FRAGESTELLER 12.12.2018
4,6/5,0

Der Anwalt hat schnell, verständlich und sehr konkret meine Frage beantwortet. Super! Total empfehlbar


ANTWORT VON

(2321)

Schwarzer Bär 4
30449 Hannover
Tel: 0511 1322 1696
Tel: 0177 2993178
Web: http://www.anwalt-prime.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Strafrecht, Verkehrsrecht, Vertragsrecht, Kaufrecht, Miet und Pachtrecht, Erbrecht, Verwaltungsrecht, Baurecht, Internet und Computerrecht, Zivilrecht, Arbeitsrecht