Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Zertifikat Weiterbildung

| 13.07.2020 21:05 |
Preis: 30,00 € |

Schule, Hochschule, Prüfungen


Beantwortet von


22:36

Zusammenfassung: Die Bescheinigung über die Teilnahme an einer (beruflichen) Fortbildung kann auch als PDF-Dokument ausgegeben werden.

Ich mache gerade eine Weiterbildung. Ich habe von ehemaligen Teilnehmern erfahren, dass erworbene Zertifikate lediglich als PDF als EMail verschickt werden.
Habe ich Anspruch auf ein schriftliches Exemplar, also Original mit Original Unterschrift und Stempel?

Mit freundlichen Grüßen
Birgit Schröter
13.07.2020 | 21:51

Antwort

von


(139)
Frankenstraße 10
56626 Andernach
Tel: 01747154264
Web: http://www.evdorrien.de
E-Mail:
Diese Anwältin zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Nein, einen Anspruch auf eine Art Original-Zertifikat haben Sie leider nicht.

Das Zertifikat über die Weiterbildung soll Ihnen lediglich bestätigen, dass Sie an einer solchen teilgenommen haben und welche Inhalte diese Fortbildung hatte.

Das Zertifikat über die Teilnahme an einer Fortbildungsveranstaltung wird generell nicht wie eine Urkunde behandelt, das heißt, für seine Gültigkeit benötigt es keinen Stempel und keine Originalunterschrift. Es ist vielfach üblich, Lehrgänge zur beruflichen Fort- bzw. Weiterbildung lediglich per vervielfältigtem Dokument mit jeweils eingesetztem Namen des Teilnehmers zu bescheinigen.

Ich gebe ihnen aber recht, dass es schöner wäre, eine Originalurkunde zu erhalten mit einer entsprechenden Unterschrift und einem Stempel, allerdings sagt das Fehlen dieser Eigenschaften nichts über die Gültigkeit und die Beweiskraft dieses Zertifikates aus.

Aus Vereinfachungs- bzw. Kostengründen werden diese Zertifikate oder (was dasselbe sagt) Teilnahmebescheinigungen oftmals als Massendruck versendet, so dass jeder Teilnehmer eine Kopie bzw. einen Ausdruck in Händen hält, auf der eine faksimilierte Unterschrift des Kursleiters vorhanden ist.

Insofern macht es dann keinen Unterschied, ob Sie eine solche Ausfertigung per Post bekommen oder aber sie sich selbst ausdrucken.

Es ist sicher bedauerlich, dass der Eindruck einer solchen Bescheinigung eben nicht der einer Urkunde ist. Allerdings müssen Sie bedenken, dass nur Prüfungsleistungen oder Diplome mit einer Originalurkunde bestätigt werden Teilnahmebescheinigungen oder Zertifikate über eine Fort- bzw Weiterbildung werden generell nicht mit derselben Wichtigkeit behandelt, denn es geht eben lediglich um die Bescheinigung der Teilnahme, eine Prüfungsleistung oder sonstige Eigenleistung des Teilnehmers wird weder erwartet noch bescheinigt.

Deshalb halte ich einen PDF-Ausdruck für völlig ausreichend, solange - diese Einschränkung möchte ich dann doch machen - gewährleistet ist, dass dieses ausgedruckte Dokument unterscheidbar ist insofern, als es nicht möglich ist, ein solches Dokument selbst herzustellen. Dies muss aufgrund der Beweiskraft der Teilnahmebescheinigung sichergestellt sein.

Auch auf dem PDF-Dokument müssen also charakteristische Merkmale zu finden sein wie ein Aufdruck der Firma oder des Fortbildungsveranstalters und eben die faksimilierte Unterschrift des Seminar- oder Fortbildungsleiters. Ein Minimum an Fälschungssicherheit muss auch eine solche PDF-Teilnahmebescheinigung haben.

Sollten Sie an diesen Kriterien Zweifel haben, dann empfehle ich Ihnen tatsächlich, ein Originaldokument des Fortbildungsveranstalters bzw des Seminarleiters zu erbitten.

Wenn noch etwas unklar geblieben ist, fragen Sie gerne nach. Corerst verbleibe ich mit freundlichen Grüßen!

Elisabeth v. Dorrien
Rechtsanwältin


Nachfrage vom Fragesteller 13.07.2020 | 22:20

Hallo und vielen Dank. Aber ich werde bei dieser Weiterbildung auch diverse Prüfungen ablegen, es wird auch Benotungen geben, die auf dem Zertifikat auftauchen. Ändert sich dadurch ihre Antwort? Es geht also nicht nur um Teilnahmebescheinigungen..

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 13.07.2020 | 22:36

Sehr geehrte Fragestellerin, dann empfehle ich Ihnen tatsächlich, nach einer per Post zugesandten Bescheinigung zu fragen. Ich gehe zwar davon aus, dass auch eine per PDF ausgedruckte Teilnahmebescheinigung ausreichen würde, es kommt aber auch auf die Beweiszwecke an.

Handelt es sich um eine Teilnahmebescheinigung für eine Fortbildung, die von Ihrem Arbeitgeber verlangt oder erwartet wird, dann dürfte diesem eine PDF-Bescheinigung ausreichen. Wollen sie aber mit dieser Bescheinigung allgemein und ohne konkreten Zusammenhang mit ihrer jetzigen beruflichen Stellung Fortbildungsmaßnahmen nachweisen, dann ist es sicher ratsam, eine höhere Beweiskraft herzustellen.

Ich bin zwar der Meinung, dass im Allgemeinen eine PDF-Bescheinigung für alle Zwecke ausreichen sollte, wenn das so vorgesehen ist und die genannten Kriterien eingehalten sind. Ich verstehe Sie aber sehr gut in Ihrer Skepsis, ob so eine selbst ausgedruckte Bescheinigung dieselbe Beweiskraft innehat wie ein original unterschriebenes Dokument. Insofern empfehle ich Ihnen, ein solches anzufordern, insbesondere dann, wenn es um den Nachweis von Prüfungsleistungen geht.

Ehrlich gesagt, kann man dann auch ein echtes Dokument erwarten, das sollte da nicht zuviel verlangt sein. Im Ernstfall bieten Sie einfach an, das Porto für die Übersendung des Dokumentes zu übernehmen. Das wirkt zwar ein bisschen lächerlich, aber wenn es um Kosteneinsparung geht, dann ist dieses Angebot Ihrerseits vielleicht ratsam.

Es fragt sich eben, was in diesem Zusammenhang üblich ist. Wenn alle Teilnehmer so eine PDF-Bescheinigung erhalten und sich niemand darüber beklagt, dann ist es Ihnen dennoch unbenommen, in Ihrem Fall auf einem Originaldokument zu bestehen.

Nochmals viele Grüße!

EvD

Bewertung des Fragestellers 13.07.2020 | 22:39

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Alles Bestens! Schnelle, hilfreiche Antwort. Nur zu empfehlen! Vielen Dank!"
Stellungnahme vom Anwalt:
Das freut mich, herzlichen Dank!
Mehr Bewertungen von Rechtsanwältin Elisabeth v. Dorrien »
BEWERTUNG VOM FRAGESTELLER 13.07.2020
5/5,0

Alles Bestens! Schnelle, hilfreiche Antwort. Nur zu empfehlen! Vielen Dank!


ANTWORT VON

(139)

Frankenstraße 10
56626 Andernach
Tel: 01747154264
Web: http://www.evdorrien.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Strafrecht, Steuerrecht, Medizinrecht, Beamtenrecht, Verfassungsrecht