Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Zeitpunkt Rente aus BU-Versicherung rückwirkend

24. November 2022 13:11 |
Preis: 50,00 € |

Versicherungsrecht, Privatversicherungsrecht


Beantwortet von


Ich wurde insgesamt 8 Monate von einem Facharzt arbeitsunfähig krankgeschrieben. Im Moment mache ich eine Wiedereingliederung (50% meiner Arbeitszeit für einen Monat). Mein Arzt hat mich darauf aufmerksam gemacht, dass ich BU-Rente beantragen könnte. Er attestiert mir, dass ich in den 8 Monaten der Krankschreibung sowie während der Wiedereingliederung meinen Beruf nur unter 50% ausüben konnte. Ich werde einen Antrag stellen sobald ich das Attest habe. Eine AU-Klausel hat mein Vertrag nicht. Voraussichtlich in 2 Wichen werde ich wieder normal in meinem alten Beruf arbeiten können.

1. Falls meine BU anerkannt wird, ab wann müsste gezahlt werden? Ab dem Beginn der AU oder für den Zeitraum nach 6 Monaten?

2. Habe ich hier überhaupt eine Chance? Rechtsschutzversicherung ist vorhanden.

Aus meinem Vertrag zum Vorliegen der BU:

Wenn Versicherter ärztlich nachgewiesen bereits 6 Monate ununterbrochen außer Stande gewesen ist oder nach ärztlicher Prognose außer Stande sein wird, seinen zuletzt ausgeübten Beruf auszuüben. Die Berufsunfähigkeit tritt rückwirkend zu dem Zeitpunkt ein, ab dem die versicherte Person ununterbrochen außer Stande war, ihren Beruf auszuüben.

24. November 2022 | 15:10

Antwort

von


(5)
Theresienstraße 23
80333 München
Tel: 089.999 533 450
Web: http://www.lp-rechtsanwaelte.com
E-Mail:

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Die Leistungen aus der Berufsunfähigkeitsversicherung werden grundsätzlich ab dem Folgemonat des festgestellten Berufsunfähigkeitszeitpunktes bezahlt. Wenn Sie also beispielsweise im Februar berufsunfähig wurden, erhalten Sie die Berufsunfähigkeitsrente ab März. Es gibt allerdings auch Ausnahmen, wonach erst ab dem Zeitpunkt des Leistungsantrags bezahlt wird. Welche Variante zutrifft, hängt von den jeweiligen Versicherungsbedingungen ab. Gerne können wir dies für Sie prüfen, wenn Sie uns diese übersenden. Im Übrigen besteht sogar die Möglichkeit, dass die Versicherung auch weiterhin leisten muss, obwohl Sie wieder arbeiten. Denn grundsätzlich steht Ihnen ein unbefristetes Anerkenntnis zu, von dem sich die Versicherung nur durch eine Nachprüfung lösen kann.

Die Erfolgsaussichten für Ihren Leistungsanspruch schätzen wir als gut ein, da Ihr Arzt ja bereits die Berufsunfähigkeit festgestellt hat. Sie sollten daher auf alle Fälle den Leistungsantrag stellen. Um bei der Antragstellung Fehler zu vermeiden, können wir Ihnen anbieten, Sie bereits hier zu unterstützen. Gerne können Sie für eine Beratung telefonisch oder per E-Mail

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen

Aylin Kempf
Rechtsanwältin
Fachanwälti für Versicherungsrecht


Rechtsanwältin Aylin Kempf
Fachanwältin für Versicherungsrecht

Rückfrage vom Fragesteller 24. November 2022 | 15:28

Vielen Dank für Ihre Antwort!

Laut Vertrag gilt:
Die Berufsunfähigkeit tritt rückwirkend zu dem Zeitpunkt ein, ab dem die versicherte Person ununterbrochen außer Stande war, ihren Beruf auszuüben.

Hier wird ein rückwirkender Zeitraum bis zu 3 Jahren genannt.

Ich wurde seit Anfang März 2022 ununterbrochen krankgeschrieben.
Das heißt der Berufsunfähigkeitszeitpunkt wäre dann der Monat darauf, also würde ich Rente ab April bekommen?

Der Arzt hat gesagt seit Beginn der Krankschreibung läge auch BU vor.

Antwort auf die Rückfrage vom Anwalt 24. November 2022 | 15:33

Sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank für Ihre Nachfrage. Genau so ist es. Wenn Berufsunfähigkeit seit März vorliegt, was der Arzt ja bestätigt hat, erhalten Sie ab April die Berufsunfähigkeitsrente.

Mit freundlichen Grüßen

Aylin Kempf
Rechtsanwältin
Fachanwälti für Versicherungsrecht

ANTWORT VON

(5)

Theresienstraße 23
80333 München
Tel: 089.999 533 450
Web: http://www.lp-rechtsanwaelte.com
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Fachanwalt Versicherungsrecht, Zivilrecht, Verkehrsrecht, Kaufrecht, Vertragsrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,7 von 5 Sternen
(basierend auf 97559 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
4,8/5,0
Ich bin zufrieden mit der Auskunft und bedanke mich. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Hat auch auf die Zusatzfrage schnell geantwortet. Freundlich und kompetent. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Sehr kompetent, Antwort leider zu meinem Nachteil, aber das ist unsere Schuld. ...
FRAGESTELLER