Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Zeitarbeitskonto Plus - Minus

09.04.2012 21:08 |
Preis: ***,00 € |

Arbeitsrecht


Beantwortet von


Sehr geehrte Damen und Herren,
ich habe einen Vertrag als Koch über 100 Stunden.
Habe im März 33 Stunden gearbeitet.
Plusstunden habe ich 32,5 Stunden gesammelt.
Bleiben bis 100 Stunden 34,5 Minusstunden.

Nun meine Frage: Bekomme ich die 67 Restsunden bezahlt.
2. Was ist mit meinen 32,5 Plusstunden.
3. Was ist mit den Minusstunden.
4. Muß ich die Minusstunden im April nacharbeiten,oder bleibe ich damit hängen.
Ich habe laut Vertrag jeden Freitag angerufen
und mann sagte mir, das keine Arbeit da ist.

Mit freundlichem Gruß
R.Hencke
09.04.2012 | 23:13

Antwort

von


(146)
Frankfurterstr. 30
51065 Köln
Tel: 0221 16954321
Web: https://kanzlei-kirli-ippolito.de/impressum/
E-Mail:

Sehr geehrter Fragesteller,

gerne beantworte ich Ihre Anfrage auf der Grundlage des von Ihnen mitgetilten Sachverhalts wie folgt:



"Bekomme ich die 67 Restsunden bezahlt."
Nach Ihren Sachverhaltsschilderungen haben Sie mit Ihrem Arbeitgeber in Ihrem Arbeitsvertrag 100 Arbeitsstunden pro Monat vereinbart. Den Umstand, dass Ihnen Ihr Arbeitgeber im März keine 100 Arbeitsstunden anbieten konnte, hat grundsätzlich Ihr Arbeitgeber zu verantworten und nicht Sie. Wenn sich der Arbeitgeber im sog. Annahmeverzug befindet haben Sie demnach einen Lohnanspruch.

Wie Sie merken, kommt es stets darauf an, wie Sie dies vertraglich verenibart haben.


"Was ist mit meinen 32,5 Plusstunden."
Ist im Arbeitsvertrag ausdrücklich vereinbart, dass alle geleisteten Überstunden vergütet werden, kann der Arbeitgeber den Anspruch des Arbeitnehmers nicht durch eine einseitig erklärte Freistellung von der Arbeitspflicht erfüllen (Bundesarbeitsgericht - Urteil vom 18.09.2001 - 9 AZR 307/00).


"Was ist mit den Minusstunden."
"Muß ich die Minusstunden im April nacharbeiten,oder bleibe ich damit hängen."

Die Verrechnung des Zeitguthabens mit Minusstunden ist demnach nur zulässig ist, wenn die Regelung über das Arbeitszeitkonto im Arbeitsvertrag, in einer Betriebsvereinbarung oder in einem Tarifvertrag den Arbeitgeber dazu ermächtigt.

Wie Sie unschwer erkennen, ist die abschließende Beantwortung der Fragen stets davon abhängig, was vertraglich vereinbart wurde. Aus diesem Grunde scheint es unerlässlich zu sein, einen Blick in den Arbeitsverrag zu werfen.

Ich hoffe, dass ich Ihnen eine erste rechtliche Orientierung verschaffen konnte.

Abschließend weise ich Sie darauf hin, dass die hiesige Beratungsplattform die Beratung durch einen Rechtanwaltskollegen vor Ort nicht ersetzen kann, sondern lediglich dazu dient, dem Mandanten eine grobe rechtliche Einschätzung zu verleihen.

Das Weglassen und bzw.oder Hinzufügen von relevanten Angaben kann eine völlig andere rechtliche Bewertung nach sich ziehen.


Mit freundlichen Grüßen

Kirli
(Rechtsanwalt)


Rechtsanwalt Serkan Kirli

Ergänzung vom Anwalt 09.04.2012 | 23:22

Ergänzend füge ich noch zu Ihrer ersten Frage noch folgendes :

"Bekomme ich die 67 Restsunden bezahlt."
Der Lohnanspruch besteht nur, wenn keine Zeitkontoregelungen getroffen wurden.


MfG

RA Kirli

ANTWORT VON

(146)

Frankfurterstr. 30
51065 Köln
Tel: 0221 16954321
Web: https://kanzlei-kirli-ippolito.de/impressum/
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Strafrecht, Vertragsrecht, allgemein, Arbeitsrecht, Mietrecht, Ausländerrecht, Verkehrsrecht, Familienrecht, Kaufrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 71806 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Danke für die gute Erklärung:-) ...
FRAGESTELLER
4,8/5,0
Schnelle und qualifizierte Bearbeitung meines Anliegens. Alles prima ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Lieber Herr Müller, vielen Dank für Ihre so schnelle und helfende Antwort! Zum einen tut es einfach nur gut, dass Sie mir "zugehört" haben resp. die "Methoden" der KM ähnlich kritisch sehen wie ich. Zum anderen haben ... ...
FRAGESTELLER