Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Zaun falsch gezogen

| 30.03.2019 21:24 |
Preis: 57,00 € |

Hauskauf, Immobilien, Grundstücke


Beantwortet von

Rechtsanwalt Daniel Hesterberg


Sehr geehrte Anwälte,

ich habe mein Haus an meine Sohn vererbt, der voriges Jahr einen Anbau erstellte.
Als ich den Grundrissplan genauer studierte, bemerkte ich, dass der Grenzverlauf
und der Verlauf des Zaun nicht stimmen.
Hier handelt es sich um ca. 45 m² die eigentlich unseren Nachbarn gehören,
der dies bisher noch nicht bemerkt hat. Der Zaun wurde in den 50er Jahren
vermutlich vom Nachbarn selbst errichtet. Die damaligen Besitzer der Grundstücke
sind leider nicht mehr am Leben, die Grundstücke wurden jeweils vererbt.
Vor 15 Jahren wurden zwei PKW-Stellplätze, einmal mit Carport und eine Hütte erstellt
die zum Teil, damals unwissentlich, auf dem Grundstück des Nachbarn liegen.
Gerne würde ich mich mit meinem Nachbarn einigen und das Grundstück kaufen.
Wie rechnet sich hier der Grundstückswert?
Kann ein Rückbau verlangt werden?

Vielen Dank

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Der Grundstückswert richtet sich allgemein nach dem gängigen Verkehrswert, der notfalls durch ein Sachverständigengutachten oder zum Beispiel durch den Gutachterausschuss der betreffenden Gemeinde zu ermitteln ist.

Letztenendes unterliegt das aber alles der Vertragsfreiheit, soweit nicht ein sittenwidriges beziehungsweise wucherisches Rechtsgeschäft in Bezug auf den Preis gegeben ist.
Da wäre aber nur dann der Fall, wenn der Kaufpreis mehr als das Doppelte ausmacht, was in einem solchen Bereich wäre.

D.h., ansonsten sind der Bestimmung des Grundstückswertes keine Grenzen gesetzt und diese unterliegt dem sehr weiten Rahmen der Vertragsabschlussfreiheit.

Zu dem Zaun ist folgendes festzuhalten:

Das ist kein Überbau im rechtsklassischen Sinne des 912 BGB.

Gleichwohl kann ein Neuverlegung des Zaunes hinter die eigene Grenze verlangt werden.

Die anderen von Ihnen genannten baulichen Anlagen, Hütte, Stellplatz und Carport sind allerdings etwas anderes und wegen der noch dauerhaften Beeinträchtigung auf Bitten des Nachbarn jedenfalls zu entfernen.

Das so erübrigt sich natürlich, wenn das nachbarliche Grundstück gekauft wird.

Aber gegebenenfalls man auch dahingehend eine Einigung finden, wenn tatsächlich das nachbarliche Grundstück gekauft werden sollte.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen

Bewertung des Fragestellers 02.04.2019 | 19:55

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Sehr kompetent, ausführliche Beantwortung."
FRAGESTELLER 02.04.2019 5/5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 70852 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Schnelle Antwort, kompetent und hilfreich. Vielen lieben Dank! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Ich hätte nie gedacht, auf dieser Seite eine so kompetente Beratung bekommen zu können. Herr Lembcke geht sehr ins Detail und geht auf alle Fragen ein. Jederzeit wieder und vielen Dank nochmal! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Die Antwort hat mein Recherchen bestätigt und wurde schnell, freundlich, sachlich und kompetent übermittelt. Sollte es erforderlich sein, melde ich mich in jedem Fall wieder! ...
FRAGESTELLER