Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Zaun auf Grenzmauer

20.09.2013 11:39 |
Preis: ***,00 € |

Nachbarschaftsrecht


Hallo!

Unser Nachbar hat vor einiger Zeit eine Mauer an unserer Grundstücksgrenze errichtet.
Allerdings verläuft die errichtete Mauer teilweise auch auf unserem Grundstück (zu ca. 1/3),
was wir erst später festgestellt haben. Zum Errichten der Mauer haben wir keine Einwilligung gegeben, finden diese Mauer aber auch "nicht schlimm".
Nun haben wir einen Zaun auf dieser Mauer errichtet (Bohrlöcher), allerdings auf "unserer Seite" (auf unserem Drittel). Hierzu haben wir unseren Nachbarn nicht um Genehmigung ersucht.

Frage:
Kann unser Nachbar verlangen, dass der Zaun wieder abmontiert wird?

Danke für Ihre Rückinfo!

P.S.:
Falls es von Bedeutung ist: Wir wohnen in Baden-Württemberg

Mit freundlichen Grüssen aus Mannheim
Ihr
Thomas Apel

Sehr geehrte(r) Ratsuchend(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich auf Grundlage der von Ihnen mitgeteilten Informationen im Rahmen einer rechtlichen Ersteinschätzung beantworten möchte. Bitte beachten Sie, dass diese Beratung eine tiefergehende anwaltliche Prüfung nicht ersetzen kann oder soll. Durch das Hinzufügen oder Weglassen von Informationen kann sich die rechtliche Beurteilung u. U. noch erheblich verändern.

Die Einfriedung des Grundstücks richtet sich nach dem Hessischen Nachbarrecht sowie nach den örtlichen Gemeindebestimmungen.

Grundsätzlich ist der Grenzzaun oder die Grenzmauer genau auf der Grundstücksgrenze zu errichten, also ohne Überbau auf eines der Grundstücke. Wenn aber beide Nachbarn den Zustand der Mauer so wie sie ist akzeptieren, dürfte die Überbauung auf Ihr Grundstück kein Problem darstellen.

Die Gemeinde kann festlegen, wie die Einfriedungen zu gestalten sind (Zaun, Mauer, Hecke o. ä.) und in welcher Höhe diese errichtet werden dürfen. Gibt es keine örtlichen Vorgaben, so gilt ein Zaun mit einer Höhe von max. 1,20 m als übliche Einfriedung. Die Grundstücksnachbarn können allerdings gemeinsam auch eine andere Art der Einfriedung und eine andere Höhe vereinbaren, soweit dies nicht gegen gemeindliche Vorgaben verstößt.

Geht man von dem Nachbarschaftsrecht aus, so ist eine Grenzmauer mit einem darauf errichten Zaun nicht mehr eine übliche Einfriedung, so dass diese Konstruktion nur mit der Zustimmung des Nachbarn hätte erichtet werden dürfen. Der Nachbar könnte dann, wenn er den Zaun nicht akzeptiert, dessen Beseitigung verlangen. Gleiches gilt, wenn der Zaun gegen eine örtliche Gemeindesatzung zur Einfriedung verstößt.

Sie sollten sich daher bei der zuständigen Stadtverwaltung erkundigen, ob es eine sogenannte Einfriedungssatzung gibt und wenn es eine solche gibt, danach prüfen, ob die Errichtung des Zauns auf der Mauer zulässig ist. Ferner wäre zu prüfen, ob die Konstruktion der üblichen Gestaltung in dem Wohngebiet entspricht. Wärem diese beiden Voraussetzungen erfüllt, wird der Nachbar vermutlich nicht mehr die Entfernung des Zaunes verlangen können, so lange dieser keine besondere Gefahrenquelle darstellt.

Ich hoffe, ich konnte Ihnen mit der Antwort einen ersten Überblick verschaffen.

Mit freundlichen Grüßen

Silke Jacobi
Rechtsanwältin





FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 78978 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
4,8/5,0
Sehr schnelle und gut verständliche Antworten auf meine Fragen. Besten Dank. ...
FRAGESTELLER
4,8/5,0
Gute und schnelle Beantwortung meiner Fage. Vielen Dank. ...
FRAGESTELLER
4,6/5,0
Eine prompte , fundierte Beantwortung . Die Rückfrage des Anwalts zu weiterem Sachverhalt zeigte sein Interesse und führte zu einer präzisen Stellungnahme . ...
FRAGESTELLER