Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Zahnarztrechnung nach 3Jahren

| 17.01.2018 06:46 |
Preis: ***,00 € |

Medizinrecht


Beantwortet von


in unter 2 Stunden

Zusammenfassung:

Zur Verjährung von Forderungen eines Zahnarztes.

Ein Brückeneinsatz begann am 29.10.2014, letzte Kontrolluntersuchung am 20.01.2015, jetzt erst kam die Rechnung über 1068.-
Euro.Ist das nicht etwas spät?

17.01.2018 | 07:38

Antwort

von


(335)
Tannenweg 17
72654 Neckartenzlingen
Tel: 07127/349-1208
Web: http://www.rechtsanwalt-kromer.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Ihre Verwunderung bzw. Verärgerung ist leicht nachvollziehbar. Die Rechnungsstellung erfolgt ungewöhnlich spät.
Allerdings besteht bei Ärzten und auch Zahnärzten eine gesetzliche Sondersituation:

Es kommt nicht darauf an, wann der Arzt oder Zahnarzt eine Forderung hätte geltend machen können, sondern für den Beginn der Verjährungsfrist kommt es alleine darauf an, wann die Rechnung gestellt wird. Mit anderen Worten: ohne Erstellung einer Rechnung beginnt die Verjährung noch nicht zu laufen. Dies ergibt sich für ärztliche Leistungen aus § 12 GOÄ (Gebührenordnung für Ärzte) bzw. für zahnärztliche Leistungen aus § 10 GOZ (Gebührenordnung für Zahnärzte).

Dass der Arzt/Zahnarzt damit faktisch die gesetzliche Verjährungsregelung aushebeln kann, wird vielfach kritisiert. Einige Amts- und Landgerichte haben hier im Einzelfall auch bereits eine andere Auffassung vertreten. Allerdings hat der Bundesgerichtshof entsprechende Gestaltungen schon mehrfach für zulässig erklärt.

Damit ist festzustellen, dass die Rechnung Ihres Zahnarztes leider noch nicht verjährt ist.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen


Rechtsanwalt Johannes Kromer

Bewertung des Fragestellers 17.01.2018 | 08:14

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"

Sehr schnelle Antwort, verständlich, wenn auch eine so verspätete Rechnungsstellung des ZA nicht nachvollziehbar ist.

"
Mehr Bewertungen von Rechtsanwalt Johannes Kromer »
BEWERTUNG VOM FRAGESTELLER 17.01.2018
5/5,0

Sehr schnelle Antwort, verständlich, wenn auch eine so verspätete Rechnungsstellung des ZA nicht nachvollziehbar ist.


ANTWORT VON

(335)

Tannenweg 17
72654 Neckartenzlingen
Tel: 07127/349-1208
Web: http://www.rechtsanwalt-kromer.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Gesellschaftsrecht, Wirtschaftsrecht, Arbeitsrecht, Maklerrecht, Vertragsrecht