Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
493.014
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Zahnarztpraxisverkauf wegen Ruhestand.


| 14.12.2010 11:20 |
Preis: ***,00 € |

Arbeitsrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Michael Vogt



Ich möchte mit 67 Jahren in den Ruhestand gehen und habe meinen zwei Helferinnen fristgemäß ( sieben Monate) gekündigt.Falls es mir gelingt, meine Praxis zu verkaufen, was ich schon seit ca.einem Jahr ergebnislos versuche, muss dann dieser eventuelle Käufer meine zwei Helferinnen zwangsweise mit deren bei mir nach 25 Jahren Betriebszugehörigkeit erworbenen sozialen Stand wiedereinstellen? Ist meine fristgemäße Kündigung rechtens auch wenn es mir nicht gelingt die Praxis zu verkaufen? Und wie ist die Sachlage, falls der Käufer nur meine Tel.nr und meine Karteikarten kauft?

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten

Sehr geehrter Ratsuchender,

gerne darf ich Ihre Frage wie folgt beantworten:

Rechtlicher Ausgangspunkt zur Beantwortung Ihrer Fragen ist § 613a BGB.

Demnach tritt der Erwerber eines Betriebs oder Betriebsteiles in die Rechte und Pflichten der zu diesem Zeitpunkt bestehenden Arbeitsverhältnisse ein. Dementsprechend gehen auch bereits gekündigte Arbeitsverhältnisse auf den Betriebserwerber über, wenn der Übergang noch vor Ablauf der Kündigungsfrist erfolgt.

Der Betriebswerber übernimmt jedoch die Arbeitsverhältnisse lediglich in dem Zustand, in dem sei sich bei Betriebsübergang befinden. Eine bereits ausgesprochene wirksame Kündigung bleibt somit auch wirksam.

Hierbei ist zu beachten, dass eine Kündigung wegen des Betriebsübergangs nach § 613a Abs. 4 BGB unwirksam ist. Erfolgt die Kündigung wegen einer beabsichtigen Betriebsstilllegung und findet sich vor Ablauf der Kündigungsfrist, bejaht das BAG einen Wiedereinstellungs-, bzw. Fortsetzungsanspruch.

Dies gilt allerdings nicht, wenn bezüglich der gekündigten Arbeitnehmer das Kündigungsschutzgesetz keine Anwendung findet. In diesen Fällen bleiben die Kündigungen bestehen.

Nach Ihrer Schilderung des Sachverhalts beschäftigen Sie lediglich zwei Arbeitnehmer. Das Kündigungsschutzgesetz findet somit keine Anwendung, d.h. Sie bedürfen für eine Kündigung keines speziellen Grundes.

Ihre Kündigung bleibt daher wirksam, da sie offensichtlich nicht wegen eines Betriebsübergangs ausgesprochen wurde. Findet sich vor Ablauf der Kündigungsfrist ein Erwerber, so bleiben die Kündigungen wirksam.

Abschließend hoffe ich, Ihnen mit meiner Antwort einen ersten Überblick über die Rechtslage verschafft zu haben.

Hierbei möchte ich Sie darauf hinweisen, dass es sich bei dieser Antwort, basierend auf Ihren Angaben, lediglich um eine erste rechtliche Einschätzung des Sachverhaltes handelt. Diese kann eine umfassende Begutachtung nicht ersetzen. Durch Hinzufügen oder Weglassen relevanter Informationen kann die rechtliche Beurteilung völlig anders ausfallen.

Sie können natürlich gerne im Rahmen der Nachfrageoption auf diesem Portal mit mir Verbindung aufnehmen.

Für eine über diese Erstberatung hinausgehende Interessenvertretung steht Ihnen meine Kanzlei selbstverständlich ebenfalls gerne zur Verfügung.

Ich wünsche Ihnen noch einen schönen Tag und verbleibe

mit freundlichen Grüßen


Wir
empfehlen

Die Anwalt Flatrate

Sie müssen sich neben Ihrer Arbeit auch noch um rechtliche Fragen und Belange kümmern? Das raubt Zeit und Nerven. Für Sie haben wir die Flatrate für Rechtsberatung entwickelt.

Mehr Informationen
Bewertung des Fragestellers 15.12.2010 | 11:52


Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Vielen Dank, die Auskunft war für mich sehr wichtig, beruhigend und verständlich geschrieben."
FRAGESTELLER 15.12.2010 5/5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 62789 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Die Antwort war verständlich, klar und ausführlich. ...
FRAGESTELLER
3,6/5,0
Da ich den Sachverhalt relativ ausführlich beschrieben habe fand ich die erste Antwort etwas oberflächlich. Ich bin da von vorherigen Konsultationen ausführlichere Antworten gewohnt. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Mehr als 5 Sterne kann ich leider nicht vergeben, sonst würde ich es tun. Herzlichen Dank, Herr Munz, für diese ausführliche, kompetente, verständliche und schnelle Information, die mir sehr weiterhilft. Herr Munz hat sogar ... ...
FRAGESTELLER