Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
484.392
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Zahn-Zusatzversicherung


| 22.11.2010 14:57 |
Preis: ***,00 € |

Versicherungsrecht, Privatversicherungsrecht



guten Tag,
ich habe 1998 eine Zusatzversicherung abgeschlossen. Diese bezahlt bei Zahnersatz 50% der von der GKV erbrachten Leistungen. Früher hatte die GKV ja beim Zahnersatz noch viel mehr erstattet, also erstattete dann auch die Zusatzversicherung um einiges mehr.
Letztes Jahr hatte ich eine aufwändigen Zahnersatz, insgesamt 8.000 Euro. Die GKV zahlte 2.000 und die Zusatzversicherung nur noch 1.000. Und jetzt steht mir beim Unterkiefer ähnliches bevor.

Nun erkundigte ich mich bei der Versicherung, ob es nicht einen anderen, leistungsstärkeren Tarif geben würde. Ja, gibt es. Nur hab ich jetzt das Problem, daß ich zwar keine Wartezeit habe, aber im 1. Jahr bezahlt die Versicherung höchstens 1.000 Euro und im 2. Jahr 2.000 Euro

Meine Frage ist: Hätte mich die Versicherung nicht darauf aufmerksam machen müssen, daß es inzwischen leistungsstärkere Zahnzusatzversicherungen gibt?

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Sehr geehrte Ratsuchende,

vielen Dank für Ihre Anfrage!


Nachfolgend möchte ich gerne unter Berücksichtigung Ihrer Sachverhaltsschilderung sowie Ihres Einsatzes Ihre Frage wie folgt beantworten:

Im Bereich des Versicherungsvertragsrechts gilt für die Beratungspflichten von Vertragsparteien grundsätzlich nichts anderes als für andere Verträge auch.

Gekennzeichnet ist die Situation bei Vertragsabschluss und bestehenden Vertragsverhältnis von gegenläufigen Interessen der Vertragsparteien: die eine Dienstleistung anbietende Partei hat das Interesse, einen gewinnbringenden Geschäftsabschluss zu tätigen; die nachfragende Partei dagegen, eine Dienstleistung zu einem günstigen Preis in Anspruch zu nehmen.

Es ist rechtlich gesehen, die absolute Ausnahme, dass eine Partei durch Hinweise etc. im Interessenkreis der anderen tätig werden muss. So muss auch ein Verkäufer von Waren den Kunden natürlich nicht darauf hinweisen, dass diese bei einem anderen Unternehmen günstiger bezogen werden können, oder dass diese in absehbarer Zeit im Preis herabgesetzt werden.

Das Versicherungsvertragsgesetz (VVG) enthält zwar eine Reihe von verbraucherschützenden Vorschriften, so dass Ihre Nachfrage, ob hier eine Hinweispflicht seitens des Versicherers besteht, nicht aus der Luft gegriffen ist.

Jedoch gehen diese verbraucherschützenden Vorschriften nicht so weit, dass der Versicherer auch gehalten ist, Bestandskunden auf zwischenzeitlich günstigere Tarife oder Tarife mit erweiterten Leistungen hinzuweisen.

Dass Gesetz mutet es dem Verbraucher hier zu, durch Nachfragen beim Versicherer, beim Versicherungsvermittler oder durch eigene Versicherungsvergleiche nachzuprüfen, ob der bestehende Vertrag noch zufriedenstellend ist.

Zusammenfassend kann ich Ihnen leider nur mitteilen, dass eine Hinweispflicht des Versicherers hier nicht gegeben ist.

Ich bedaure, Ihnen keine positivere Nachricht geben zu können.



Ich hoffe Ihnen dennoch eine erste rechtliche Orientierung ermöglicht zu haben und wünsche Ihnen alles Gute!



Ich möchte Sie gerne noch abschließend auf Folgendes hinweisen:

Die von mir erteilte rechtliche Auskunft basiert ausschließlich auf den von Ihnen zur Verfügung gestellten Sachverhaltsangaben. Bei meiner Antwort handelt es sich lediglich um eine erste rechtliche Einschätzung des Sachverhaltes, die eine vollumfängliche Begutachtung des Sachverhalts nicht ersetzen kann.


Ich hoffe, dass Ihnen meine Ausführungen geholfen haben.


Mit freundlichen Grüßen
Ingo Driftmeyer
Rechtsanwalt

Wir
empfehlen

Die Anwalt Flatrate

Sie sind Arzt und arbeiten den ganzen Tag zum Wohle Ihrer Patienten?

Mehr Informationen
Bewertung des Fragestellers 22.11.2010 | 16:44


Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

FRAGESTELLER 22.11.2010 5/5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 61064 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
4,6/5,0
Mein Erstnutzer-Eindruck : kompetent und schnell - unbedingt weiterzuempfehlen. Eine der sinnvollsten Internetseiten die ich kenne. ...
FRAGESTELLER
4,6/5,0
Unsere Fragen wurden konkret beantwortet. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Hat uns sehr geholfen Können so mit guten Voraussetzungen im einem Rechtsstreit gehen. Vielen Dank und gerne wieder Sehr zu empfehlen ...
FRAGESTELLER