Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Zahlungsverzug Unternehmer

23.06.2011 15:37 |
Preis: ***,00 € |

Arbeitsrecht


Beantwortet von


in unter 1 Stunde

Ich bin Selbstständig und habe für einen Auftraggeber Pakete ausgeliefert ohne Vertrag. Es was für einen anderen Unternehmer der einen Vertrag mit Hermes hat dieser gibt seine Aufträge an Subunternehmer wie ich und die sollen die Pakete ausliefern. Diese haben wir dann auch getan von Januar bis März. Bis jetzt habe ich kein Geld von ihm erhalten für Februar und März. Und er ist der Meinung das ich ihm ohne Vertrag nichts könnte. Er würde noch Geld von mir bekommen da ich angeblich meine kündigungsfrist nicht eingehalten hätte aber ohe Vertrag und Geld was für eine kündigungafrist? Bei der "Firma Hermes" sind alle Daten gepeichert da mein Auftraggeber ja für Hermes fährt sind dort alle Unterlagen hinterlegt. Mir möchte allerdings niemand diese Daten aushädnigen und nun bräuchte ich Infos wie ich an mein Geld komme.
Danke für ihre bemühungen wie Reden übrigens von 7 Mitarbeitern 6 Tage Woche. Also das beläuft sich so auf mindestens 6000€.
Gruß


23.06.2011 | 15:51

Antwort

von


(511)
Königsallee 14
40212 Düsseldorf
Tel: 0211 3559080
Tel: 0211 35590816
Web: http://www.rae-dratwa.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Fragesteller,

zunächst bedanke ich mich für Ihre Anfrage.

Sie müssen die einzelnen Fahrten für Ihren Auftraggeber nachweisen. Dies dürfte anhand eines Fahrtenbuches sowie von entsprechenden Aufzeichnungen und anhand von Zeugenaussagen Ihrer Mitarbeiter sicherlich möglich sein. Die Fa. Hermes wird die Daten nicht herausgeben, da Sie dort nicht als Vertragspartner aufgeführt sind, sondern Ihr Auftraggeber. Wenn Sie die Fahrten für Ihren Auftraggeber zusammenstellen und belegen können, reicht dies aus, um Ihren Anspruch gegenüber dem Auftraggeber geltend machen zu können. Ein schriftlicher Vertrag ist nicht notwendig, es reicht eine mündliche Vereinbarung, die in Ihrem Fall vorliegt. Insoweit sehe ich keine Probleme. Wenn der Auftraggeber sich auf eine Kündigungsfrist beruft und aufrechnen will, ist dies unsinnig. Sie müssen selbstverständlich nicht ohne Bezahlung arbeiten und können insofern jeder Zeit die Tätigkeit einstellen, zumal es auch keinen Vertrag mit irgendeiner Kündigungsfrist gibt.
Fall ich Ihnen insoweit bei der Geltendmachung Ihrer Ansprüche behilflich sein soll, wenden Sie sich bitte an mich per E-Mail oder per Telefon.

Im Übrigen stehe ich selbstverständlich gerne bei Unklarheit für eine Nachfrage zur Verfügung.

Mit freundlichem Gruß

Peter Dratwa
Rechtsanwalt


ANTWORT VON

(511)

Königsallee 14
40212 Düsseldorf
Tel: 0211 3559080
Tel: 0211 35590816
Web: http://www.rae-dratwa.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Miet- und Pachtrecht, Arbeitsrecht, Vertragsrecht, Kaufrecht, Baurecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,7 von 5 Sternen
(basierend auf 95169 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
schnelle Antwort, gerne wieder ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Schnelle und inhaltlich verständliche Antwort. Vielen Dank! ...
FRAGESTELLER
4,8/5,0
Ich habe durch Ihre Beratung viel Sicherheit gewonnen. Herzlichen Dank! ...
FRAGESTELLER