Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.084
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Zahlungsaufschub bei Widerspruch gegen Nebenkostenabrechnung?


| 06.06.2006 14:43 |
Preis: ***,00 € |

Mietrecht, Wohnungseigentum


Beantwortet von

Rechtsanwalt Elmar Dolscius



Meine Mieterin hat Widerspruch gegen die Nebenkostenabrechnung eingelegt mit der Begründung, sie habe diese dem Mieterverein zur Prüfung vorgelegt. Setzt dieser Widerspruch die Zahlungspflicht aus, wenn ja - wie lange?
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

gerne beantwort ich Ihre Frage auf der Basis der mitgeteilten Informationen.

Ich gehe bei meinen Ausführungen davon aus, dass die Nebenkostenabrechnung korrekt ist. Fehlerhafte Nebenkostenabrechnungen lassen keine Zahlungspflicht entstehen. Die Mieterin ist nur verpflichtet Ihnen den Betrag zu zahlen, der auch tatsächlich angefallen ist.

Der Widerspruch setzt die Zahlungspflicht nicht aus. Die Mieterin hat jedoch 30 Tage Zeit, Ihre Forderung zu begleichen, danach gerät sie gem. § 286 Abs.3 BGB in Verzug und Sie können der Mieterin eine Zahlungsaufforderung zukommen lassen und Zinsen geltend machen.

Generell sollten Sie evtl. die Mieterin auffordern, die unstreitigen Posten zu begleichen. Bezüglich der streitigen Posten hält der Gesetzgeber, wie oben angeführt, eine Frist von 30 Tagen zur Überprüfung für angemessen.

Ich hoffe, ich konnte Ihnen eine erste rechtliche Orientierung geben.

Mit freundlichen Grüßen

Elmar Dolscius
Rechtsanwalt
Bewertung des Fragestellers |


Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Vielen Dank für die schnelle und ausführliche Antwort. Ich habe jetzt eine gute Grundlage für mein weiteres Vorgehen. "