Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
488.874
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Zahlung des Arbeitslosengeldes bis zur Abschlussprüfung einer Maßnahme


15.11.2013 20:45 |
Preis: ***,00 € |

Sozialrecht


Beantwortet von

Notar und Rechtsanwalt Oliver Wöhler



Ich bekomme bis zum 16.5.2014 Arbeitslosengeld 1 und befinde mich derzeit in einer Maßnahme der Agentur für Arbeit, die schulisch am 14. April endet. Extern werde ich von einer staatlichen Schule jedoch erst im Zeitraum von April bis Ende Juni geprüft. Erst mit abgeschlossener Prüfung kann ich den erlernten Beruf ausüben.
Da die Prüfungstermine noch nicht feststehen kann ich mich in diesem Zeitraum um keine andere Arbeit bemühen.
Ab dem 17.5. wäre ich also auf Hartz 4 und würde mich zusätzlich mit meiner Wohnung verschulden (keine günstige Sozialwohnung in Aussicht).
Auf meine Anfrage ans Arbeitsamt wurde die Weiterzahlung des Arbeitslosengeldes bis zum Beenden der Prüfungen nicht bewilligt.

Ein Mitarbeiter des Sozialamtes gab mir den Tipp, dass es doch eine Möglichkeit gäbe.
Meine Frage ist also, ob es einen Anspruch für mich gibt und wo dieser im SGB verankert ist.

MfG

Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich anhand des von Ihnen geschilderten Sachverhalts beantworten möchte:


Es gibt keinen allgemeinen Anspruch auf Weiterbewilligung bis zum Absolvieren der Prüfung. Während der Weiterbildung wird die Anspruchsdauer nur im Verhältnis 2 zu 1 gemindert und es müssen 30 Tage Anspruch nach Ende der Weiterbildung verbleiben.

Einen Sonderregelung über eine Verlängerung bis zur Prüfung existiert leider nicht.

Nach dem Oben gesagten, müssten Sie aber bis zur Prüfung ALG I beziehen können, wenn die Prüfung noch zur Maßnahme gehört, was ich nicht beurteilen kann. Ansonsten gilt aber die Anrechnung von 2:1 auf den Anspruch des Arbeitslosengeldes.




Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen
Oliver Wöhler, Rechtsanwalt


Wir
empfehlen

Die Anwalt Flatrate

Sie müssen sich neben Ihrer Arbeit auch noch um rechtliche Fragen und Belange kümmern? Das raubt Zeit und Nerven. Für Sie haben wir die Flatrate für Rechtsberatung entwickelt.

Mehr Informationen
FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 62034 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
4,6/5,0
Schnelle verständliche Antwort, alles OK ...
FRAGESTELLER
4,8/5,0
Auf den Punkt , das wesentliche meiner Frage beantwortet ohne "Rechtslatein" Einfach, klar, kompetent und freundlich ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen Dank für die ausführliche Antwort! Sie haben mir wirklich sehr weitergeholfen! ...
FRAGESTELLER