Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.084
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Zahlung an die Ex Frau einfach einstellen


30.05.2006 18:08 |
Preis: ***,00 € |

Familienrecht



Ich bin vor 10 Jahren geschieden, aus der Ehe habe ich einen Sohn der in 12 Wochen 18 Jahre alt sein wird. Damals wurde ich Gerichtlich zur Zahlung eines Kinder Unterhalts sowie eines Aufstockungsunterhalts für die Ex Ehefrau verpflichtet.
So bald er 18 Jahre wird möchte ich das Kinder Unterhalt direkt auf sein Konto überweisen, er ist noch Schüler, und wohnt bei der Ex Frau.
Die Ex Ehefrau erhellt von mir knapp 200 Euro wegen, wie in dem Urteil steht "... steht ein Aufstockungsunterhalt gemäß § 1570 BGB zu, da sie aufgrund des Alters des Klägers zu ...".

Die Ex Frau ist voll Tags berufstätig und verdient ca. 1200 Euro.

Meine frage,
kann ich die Zahlung an die Ex Frau einfach einstellen wenn so weit ist?
Oder bedarf das gerichtlicher Auseinandersetzung?

Inzwischen bin ich wieder verheiratet und habe zwei Kinder 5 und 6 Jahre, darum möchte ich keine weitere Mittel dazu verwenden.

Grüße,

-- Einsatz geändert am 30.05.2006 18:10:02

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Sie dürfen die Unterhaltszahlung an Ihre Ehefrau nicht einfach einstellen. Ihre Ehefrau verfügt über einen Titel (das Urteil), aufgrund dessen sie bei Ihnen die Zwangsvollstreckung betreiben kann, wenn Sie der Unterhaltsverpflichtung nicht mehr nachkommen.

Vielmehr müssen Sie den Titel in einem gerichtlichen Verfahren abändern lassen, und zwar im Wege der so genannten Abänderungsklage. Alternativ können Sie sich auch außergerichtlich mit Ihrer Ex-Frau einigen, dass der existierende Titel keine Wirksamkeit hinsichtlich des Ehegattenunterhalts mehr entfalten soll. Dies sollte dann jedoch schriftlich dokumentiert werden und in der Formulierung wasserdicht sein. Sie sollten sich daher in jedem Fall anwaltlich beraten lassen.

Ich hoffe, ich konnte Ihnen weiterhelfen. Für eine Nachfrage stehe ich gern zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
Jana Laurentius
(Rechtsanwältin)

Nachfrage vom Fragesteller 30.05.2006 | 18:49

Vielen Dank für die schnelle Antwort,
es ist aber 100% richtig daß sie kein Anspruch mehr hat auf den Unterhalt?
Das möchte ich wissen bevor ich mich in Unkosten stürze.
Noch mal Danke.

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 30.05.2006 | 19:51

Das kann ich aus der Ferne nicht mit Sicherheit beantworten, denn es kommt auch darauf an, wieviel Sie verdienen. Grundsätzlich spricht aber einiges dafür, wenn Ihrer Ex-Frau damals nur deshalb Unterhalt zugesprochen worden war, weil sie ein Kind zu betreuen hatte. Denn die Kinderbetreuung ist ja nun weggefallen, damit auch dieser Grund für Ihre Unterhaltsverpflichtung.

Mit freundlichen Grüßen
Jana Laurentius
(Rechtsanwältin)

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60078 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Ausführlich, verständlich und klar geschrieben. Sehr zufrieden. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Herr RA Vasel erschien mir sehr kompetent, da er auch bei angedachtem weiteren Verfahren meines Steuerberaters fundierte Bedenken, gerade paradoxerweise bezüglich eventuell sich daraus ergebender steuerlicher Nachteile, hatte ... ...
FRAGESTELLER
3,2/5,0
Ohne Paragraphenangabe, alles pi x Daumen, man hätte zb § 850d ZPO oder sowas erwähnen können, Frage wurde obendrein unvollständig beantwortet aber Alles in Allem eine kleine Übersicht, musste im Endeffekt trotzdem alles Nachschlagen ... ...
FRAGESTELLER