Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

ZEITRENTE - ZAHLUNGSPFLICHTIGER HAT EV ABGEBEN MUESSEN

14.02.2012 01:54 |
Preis: ***,00 € |

Vertragsrecht


SEHR GEEHRTE DAMEN UND HERREN,

ZUM 1.9.03 VERKAUFTE ICH MEIN HAUS DURCH NOTARVERTRAG AN FAM L. MIT FOLGENDEN DATEN:

KAEUFER EHELEUTE A. (39/38 J,)
KAUFPREIS 183000 WIRD ALS RENTE GESCHULDET
DURCHG
AENGIGE VERZINSUNG MIT 2,352 %
REALLAST AN BESTER STELLE IM GRUNBUCH
BERECHTIGTER KANN ABLOESESUMME BEANTRAGEN BEI VERZUG VON DREI MONATSRATEN
ABLOESESUMME 312000
MONATL RATE 867 EURO
RENTENLAUFZEIT 30 JAHRE
SOFORT VOLLSTRECKUNGSUNTERWERFUNG
VORKAUFSRECHT
RUECKUEBERTRAGUNG BEI RUECKSTAND VON DREI RATEN
WERTSICHERUNGSKLAUSEL LEBENSHALTUNGSINDEX


MIT DIESEM VERTRAG SO DACHTE ICH, BIN ICH GUT ABGESICHERT?

LEIDER ENTWICKELTE SICH DIE ALS SEHR SICHER UND SOLVENT ERSCHEINENDE FAM A. MEHR UND MEHR ALS FEHLGRIFF Z.B.
KRANKHEIT VON HERRN A. 2006
LANGE ARBEISLOSIGKEIT
ARBEITSPLATZ VERLUST
FRUEHRENTNER AUF DAUER
FAMILIE A.
WIRD VORAUSSICHTLICH NIE MEHR EINE PFAENDUNG BEFUERCHTEN MUESSEN.

NUN WURDE DIE FEBRUARRATE AUF 600 EURO VON BISHER 934 GESENKT

NACH EINER NEUEN INFORMATION WURDE SCHON 2011 EINE EIDEST. VERSICHERUNG GELEISTET.

MEINE FRAGE LAUTET

WAS MUSS ICH IM VORFELD EINER MOEGLICHEN ZWANGSVERSTEIGERUNG UND EINER MOEGLICHEN PRIVATINSOLVENZ VON FAMILIE A. ALS ERSTES TUN?

WELCHE MOEGLICHKEITEN SIND SINNVOLL UM EINE ZV ZU VERMEIDEN? EVTL RUECKUEBERTRAGUNG, PRIVATVERKAUF, UMSCHULDUNG, NEUER ZEITRENTENVERTRAG?

KOENNEN SIE EINEN + KOENIGSWEG + AUS IHRER ERFAHRUNG BENENNEN?

WIE BIN ICH MIT MEINEM REALANSPRUCH IM FALL EINER ZV ABGESICHERT?

ALS BEISPIEL::

VERKEHRSWERT 130000
BIETERZUSCHLAG 100000

IN DIESEM BEISPIEL WAERE MEIN RENTENANSPRUCH NICHT GEDECKT.



ZUR ERGAENZUNG NOCH FOLGENDE HINWEISE:

SEIT 1.9.2003 WURDEN INSGESAMT 90 000 EURO GELEISTET.

DIE EIGENHEIMZULAGE WURDE VON DER FAM. VOLL AUSGENUTZT UND ENDETE 2011.

ICH BITTE UM RECHTLICHE BERATUNG UNTER WUERDIGUNG DER TATSACHE, DASS ICH MIT MEINER GESETZLICHEN ALTERSRENTE MIT 70 JAHREN, DIE UNTER 600 EURO LIEGT, EBENFALLS EIN SOZIALFALL WERDE.

MIT FREUNDLICHEN GRUESSEN

NAME ANONYM

Sehr geehrter Fragesteller,

gerne beantworte ich Ihre Fragen aufgrund des dargelegten Sachverhalts wie folgt:

Sofern die Reallast im Rang vor einem Kredit eingetragen ist – so schildern Sie das ("beste Stelle im Grundbuch") -, bliebe sie im Falle einer Zwangsversteigerung im Grundbuch bestehen und würde von einem neuen Ersteher übernommen und ab dem Tag des Zuschlags von dem neuen Ersteher an Sie bezahlt. Eventuelle rückständige Raten aus der Zeit vor dem Zuschlag würden Sie gegebenenfalls vom Gericht aus dem Bargebot ausbezahlt bekommen, müssten Ihren Anspruch aber dort anmelden.

Ob die Eigenheimzulage ausgenutzt wurde, spielt für Sie keine Rolle und ist unbeachtlich.

Ob Sie im Falle des Verzugs von 3 Monatsraten oder mehr von der Rückübertragungsklausel Gebrauch machen sollten, ist denkbar, zur Überprüfung wären jedoch weitere Angaben wie insbesondere der Notarvertrag erforderlich.

Sie können also in diesem Fall relativ beruhigt sein.


Ihnen kann ich nur raten, den gesamten Vorgang durch einen Rechtsanwalt Ihrer Wahl prüfen zu lassen. Selbstverständlich stehe ich Ihnen dazu zur Verfügung, wobei die von Ihnen hier gezahlte Erstberatungsgebühr angerechnet würde.

Einen ersten Überblick über die bestehende Rechtslage hoffe ich gegeben und Ihnen damit weitergeholfen zu haben. Über eine positive Bewertung würde ich mich in jedem Fall freuen.

Sofern Sie weitere Hilfestellung benötigen, können Sie sich gerne an mich wenden.

Mit freundlichem Gruß

Michael J. Zürn
Rechtsanwalt

Nachfrage vom Fragesteller 17.02.2012 | 06:38

Sehr geehter Herr Anwalt,

leider kann ich erst heute eine Nachfrage stellen. EinUnwetter und Stromausfall auf den Philippinen verhinderten die Nachfrage.
IHRE ANTWORT BZGL MEINER RENTENHOEHE BZW. MINDERUNG IM FALL EINER ZV WURDE KAUM BERUEHRT.


Meine Zeitrente wurde an erster Stelle im Grundbuch eingetragen.

Was aber passiert bei einer ZV, wenn das Gebot weit unter der Reallast liegt. Wird meine monatliche Rente, entsprechend dem Verlauf der Versteigerung , dann ebenfalls angepasst?

Uebernimmt der Bieter die bisherige Rente in der Originalhoehe?

Falls NEIN, waere eine ZV die schlechteste aller Loesungen.
Aber wo befindet sich aus Ihrer Sicht mit langjaehrigen Erfahrung der
« KOENIGSWEG »??

Ein ruhiges Wochenende von den Philippinen

wuenscht Ihnen

Udo Busse

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 17.02.2012 | 09:06

Sehr geehrter Fragesteller,

besten Dank für Ihre Nachfrage, die ich wie folgt beantworte:

Wie ich Ihnen bereits mitgeteilt hatte, wird die Reallast von einem neuen Ersteher übernommen und ab dem Tag des Zuschlags von dem neuen Ersteher an Sie bezahlt. Es handelt sich um eine Schuld die der Erwerber so wie im Grundbuch übernehmen muss, also in voller Höhe.

Eien Hypothek oder Grundschuld verändert sich ja auch nicht durch einen höheren bzw. niedrigeren Betrag.

Also noch mal: eine Minderung tritt nicht ein, die Schuld wird in Originalhoehe übernommen.

Ihre Situation verschlechtert sich daher, wie bereits ausgeführt, durch einen Eigentümerwechsel nicht.


Ich hoffe, ich habe damit Ihre Nachfrage beantworten können und würde mich über eine gute Bewertung freuen, andernfalls müssten Sie sich einfach nochmals melden.

Mit freundlichem Gruß

Michael J. Zürn
Rechtsanwalt

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 68199 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Der Fall schien ziemlich eindeutig zu liegen, sodass eine relativ kurze Antwort voll zufriedenstellend war und meinerseits auch keine Rückfragefunktion genutzt werden musste. Danke. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Ich denke meine Fragestellung war nicht so ganz einfach zu beantworten.Möglicherweise ging ich auch von einem unzutreffenden Sachverhalt aus (Beschluss Bundesverwaltungsgericht).In sofern bin ich mit der Beantwortung etc sehr ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Danke, Top service. ...
FRAGESTELLER