Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

YouTube Video mit Zitaten

| 07.07.2014 13:10 |
Preis: ***,00 € |

Urheberrecht, Markenrecht, Patentrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Robert Weber


Hallo,

ich möchte gerne auf YouTube ein politisch-satirisches Online-Video einstellen. Absolut nichtkommerziell. Dabei ca 95% eigenes Video/Bild-Material. Aber ich bin dabei aus "didaktischen" Gründen gezwungen, auf ein wenig "historisches" Bild- und Kartenmaterial (und in einem Fall auf ein aktuelleres Abbild eines Politikers) zuzugreifen. Bei den "historischen" Dokumenten könnte ich z.B. Bilder/Grafiken von wikipedia verwenden; es wäre aber auch möglich, dass ich zum Teil selbst erstellte Scans aus älteren Büchern bzw. von älteren (Post)Karten verwende.

Meine Frage: Welche Vorgehensweise empfiehlt sich und was muss ich beachten, wenn ich ein solches Online-Video auf YouTube einstelle und eigene Scans von Büchern/Postkarten bzw. Material von wikipedia verwende (d.h. "wie" deklariere ich das YouTube-Video ggf. als "gemeinfrei", falls notwendig, und wie genau muss ich was "zitieren", und muss ich tatsächlich "jemanden" fragen, was teilweise - etwa bei Scans von alten Postkarten/Büchern - praktisch kaum mehr möglich ist, da ich keine Ansprechpartner kenne bzw die entsprechenden Herausgeber ggf gar nicht mehr existieren oder erreichbar sind etc etc.)?

Danke.

-- Einsatz geändert am 07.07.2014 13:37:04

Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich basierend auf Ihren Angaben wie folgt beantworten möchte:

Sie sollten auf jeden Fall alle Lizenzen und Nutzungsrechtseinräumungen genauestens beachten! Wenn die Materialien nicht unter einer freien Lizenz stehen, wie beispielsweise die alten Bücher oder Postkarten, müssen Sie unbedingt die Urheber bzw. die Inhaber der Nutzungsrechte um Erlaubnis fragen. Wenn Sie den Urheber bzw. Nutzungsrechteinhaber nicht mehr ermitteln oder erreichen können, dürfen Sie die entsprechenden Materialien nicht verwenden.

Die Lizenzen können Sie beim Hochladen auf Youtube angeben, zudem empfiehlt sich ein Abspann nach dem eigentlichen Video, in dem die einzelnen Rechte und Rechteinhaber genannt werden.

Dabei ist es auch sehr empfehlenswert, fremdes Bild- und Videomaterial durch einen Urhebervermerk am Bildrand zu kennzeichnen.

Ich hoffe, Ihre Frage damit beantwortet zu haben. Bitte benutzen Sie bei Bedarf die kostenlose Nachfragefunktion.

Ansonsten verbleibe ich
mit freundlichen Grüßen,

Robert Weber
Rechtsanwalt

Das Zurückhalten relevanter Informationen kann die rechtliche Beurteilung radikal verändern. Diese Beurteilung ist lediglich eine erste rechtliche Orientierung.

Nachfrage vom Fragesteller 07.07.2014 | 16:13

Hallo,

danke f.d. Hinweise. Aber ...

>Wenn die Materialien nicht unter einer freien Lizenz stehen,
>wie beispielsweise die alten Bücher oder Postkarten ...

Genau darum geht's: Woran erkenne ich, ob die Bücher oder Postkarten (inzwischen) unter einer freien Lizenz stehen - oder nicht?

Und: Wenn ich, wie erläutert, wikipedia-Material verwende, was muss ich dabei beachten und muss ich dann mein Video "gemeinfrei" stellen und wie genau mache ich das?

Danke.

MfG

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 07.07.2014 | 16:53

Sehr geehrter Ratsuchender,

Bücher und Postkarten sind immer urheberrechtlich geschützt. Wenn Sie keine entsprechende Lizenz finden, stehen diese Bücher und Postkarten nicht unter einer Lizenz und sind daher urheberrechtlich geschützt.

Sie müssen bei Wikipedia-Material die jeweiligen Lizenzbestimmungen genau beachten, ich empfehle daher, die jeweiligen Lizenzen genau durchzulesen. Wenn die Lizenzen eine gemeinfreie Lizenzierung erfordern, müssen Sie Ihr Video dann gemeinfrei stellen.

Das erreichen Sie bei Youtube, indem Sie bei Youtube eine entsprechende Lizenzierung veranlassen. Dazu gibt es bei Youtube entsprechende Einstellungen.

Mit freundlichen Grüßen,
Robert Weber
Rechtsanwalt

Bewertung des Fragestellers 07.07.2014 | 16:55

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Problembeschreibung gut wiederholt."
Stellungnahme vom Anwalt:
Jetzt Frage stellen