Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.463
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Wohnwert bei Unterhalt an Ex-Frau


12.01.2007 14:45 |
Preis: ***,00 € |

Familienrecht



Sehr geehrte Damen und Herren,
ich habe folgendes Anliegen:
Ich wohne derzeit im eigenem Haus und zahle dafür allerdings noch die Hypotheken zurück. Das Wohnen im Wohneigentum wird mir als Wohnwert bei den Unterhaltszahlungen an meine Ex-Frau berechnet. Dabei hat meine jetztige Frau Eigentum an der Hälfte unseres Hauses.
Würde die Berechnung des Wohnwertes abgestellt werden, wenn das gesamte Haus auf meine jetzige Ehefrau überschrieben wird und würde die Miete, die ich ihr gegebenenfalls zahlen müsste die Unterhaltsansprüche meiner Ex-Ehefrau mindern? Ist dies auch problemlos möglich oder müsste erst zwischen mir und meiner jetzigen Ehefrau eine Gütertrennung vereinbart werden?
Oder hätte eine solche Handlung gar keine positiven Folgen bezüglich der Minderung des Unterhaltsanspruches, da wir verheiratet sind?

Mit freundlichen Grüßen

Niko

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich aufgrund Ihrer Angaben gern wie folgt beantworten möchte.

Zutreffend ist zunächst, dass das mietfreie Wohnen im Eigenheim einen für die Unterhaltsberechnung relevanten vermögenswerten Vorteil darstellt. Beim nachehelichen Unterhalt ist hierbei auf den Gesamtnutzungswert, d.h. die objektive Marktmiete abzustellen.

Wenn Sie das bebaute Grundstück auf Ihre Ex-Frau überschreiben und Sie aufgrund eines Mietvertrages an Ihre Ex-Frau Miete entrichten, so ist das Wohnen eo ipso für Sie nicht mehr mietfrei. Folglich stellt dies einen Faktor dar, der Ihre Unterhaltsobliegenheit grundsätzlich mindert. Der Umstand, dass Sie wieder verheiratet sind und keine Gütertrennung vereinbart haben, hat dafür keine Relevanz.

Abschließend bitte ich zu beachten, dass diese Antwort zwar alle wesentlichen Aspekte des von Ihnen geschilderten Falles umfasst, jedoch daneben Tatsachen relevant sein könnten, die möglicherweise zu einem anderen Ergebnis führen würden. Verbindliche Auskünfte sind daher nur im Rahmen einer Mandatserteilung möglich.

Ich hoffe, Ihnen zunächst weitergeholfen zu haben.

Mit freundlichen Grüßen

Tobias Kraft
Rechtsanwalt

Nachfrage vom Fragesteller 12.01.2007 | 20:00

Sehr geehrter Herr Kraft,

nochmals zur Klarstellung: Das Haus soll nicht an die Ex-Ehefrau, sondern an die JETZIGE Ehefrau, die bereits die Hälfte des Hauses im Eigentum hat, überschrieben werden. Die Miete soll dann auch an die JETZIGE und nicht an die Ex-Frau errichtet werden.

Danke im Voraus

Hochachtungsvoll

Niko W.

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 14.01.2007 | 10:51

Sehr geehrter Fragesteller,

zunächst bitte ich die Verwechselung zu entschuldigen.

Falls Sie das bebaute Grundstück ganz an Ihre jetzige Ehefrau überschreiben, wird dies an dem in die Unterhaltsberechnung einzustellenden Wohnwert nichts ändern. Dies dürfte vielmehr als ein Umgehungstatbestand zu werten sein, der Ihren Wohnvorteil nicht schmälern geschweige denn beseitigen kann. Daran würde meines Erachtens auch die Vereinbarung einer Gütertrennung nichts ändern.

Ich bedaure, Ihnen keine positivere Einschätzung der Rechtslage geben zu können, hoffe aber dennoch, Ihnen nunmehr ein wenig weitergeholfen zu haben und verbleibe

mit freundlichen Grüßen

Tobias Kraft
Rechtsanwalt

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60176 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Kompetent und verständlich besten Dank ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Besten Dank!!! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen herzlichen Dank für die ausführliche Beantwortung meiner Frage! ...
FRAGESTELLER