Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.463
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Wohnwagenkauf


17.05.2005 16:48 |
Preis: ***,00 € |

Kaufrecht


Beantwortet von



Wir haben einen Wohnwagen mit festem Aluvorzelt,das von Innen mit Holz verkleidet wurde, von Privat gekauft, er wurde von uns in 2 Raten bezahlt. Am vergangenen Wochenende bezogen wir diesen und fielen von einer Ohnmacht in die nächste, als 1. hatten wir keinen Strom - Kurzschluß - obwohl uns von dem Vorbesitzer zugesichert wurde alles wurde fachmännisch verlegt. Unser gesamter Platz wurde aufgegraben, um nach der Ursache zu fahnden. Zu guter Letzt haben wir(bzw. der Elektriker) den Schaden im Vorzelt gefunden - der Kühlschrankstecker bzw. Steckdose sowie sämtl. Oberlichtleitungen schmorten. Die Stromverlegung wurde dort nicht fachmännisch ausgeführt sondern sehr stümperhaft, mehrere Verlängerungskabel wurden aneinander gereiht - man hätte, um dies zu sehen, bei der Besichtigung sämtl. Verkleidung abnehmen müssen -
Dann der 2. Schock es regnete und im Schlafbereich wurde es von der Innenseite her nass.
Wir nahmen die Innenverkleidung ab und die Wand war voller Schimmel und feucht. Wir sahen, das die Isolierung vom Fenster schon mit Silikon ausgebessert wurde.
Bei der Besichtigung versicherte der Verkäufer das der Wagen trocken wäre.
Im Vertrag hatte der Verkäufer " gekauft wie gesehn" geschrieben.- Ist dies wirksam? Können wir Schadenersatz erhalten bzw. einen Teil des Geldes zurückverlangen?
Welches Recht haben wir?
Vielen Dank vorab für Ihre Antwort
17.05.2005 | 18:49

Antwort

von


141 Bewertungen
Nürnberger Strasse 24
63450 Hanau
Tel: 06181-6683 799
Web: www.glatzel-partner.com
E-Mail:
Sehr geehrter Ratsuchender,

die Klausel "gekauft wie gesehen" schließt die Gewährleistung nur für solche Mängel aus, die bei einer ordnungsgemäßen Besichtigung ohne Zuziehung eines Sachverständigen wahrnehmbar waren.

Nach Ihren Schilderungen sind Sie erst auf die konkreten Mängel aufmerksam geworden, nachdem Sie die Innenverkleidung abgenommen haben. Diese Mängel waren daher bei einer ordnungsgemäßen Besichtigung nicht erkennbar. Denn es kann nicht vom Käufer erwartet werden, dass er auch die Innenbekleidung und andere Teile entfernt, um sich über den Zustand der Kaufsache einen Überblick zu verschaffen. Ich rate Ihnen daher, den Verkäufer schriftlich zur Beseitigung der Mängel (Reparatur)unter Einhaltung einer angemessenen Frist aufzufordern. Sollte er dem nicht nachkommen, können Sie vom Vertrag zurücktreten oder Schadensersatz verlangen. Sollten Sie keine Einigung mit dem Verkäufer erzielen, rate ich Ihnen zur Beauftragung eines Anwalts.

Mit freundlichen Grüßen
Marcus Alexander Glatzel
Rechtsanwalt


Rechtsanwalt Marcus Alexander Glatzel, Dipl.-Jur.

ANTWORT VON

141 Bewertungen

Nürnberger Strasse 24
63450 Hanau
Tel: 06181-6683 799
Web: www.glatzel-partner.com
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Arbeitsrecht, Familienrecht, Handelsvertreterrecht, Verkehrsrecht, Wirtschaftsrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60176 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Kompetent und verständlich besten Dank ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Besten Dank!!! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen herzlichen Dank für die ausführliche Beantwortung meiner Frage! ...
FRAGESTELLER