Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Wohnwagen kracht auf Auto - Wirtschaftlicher Totalschaden...

16.09.2019 10:20 |
Preis: 40,00 € |

Versicherungsrecht, Privatversicherungsrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Thomas Joerss


Guten Tag,
mein Auto stand Zuhause auf meinem Carportparkplatz, als mein Nachbar seinen Wohnwagen ankuppeln und damit wegfahren wollte. Er hatte ihn wohl nicht vorschriftsmäßig gesichert, denn der Wohnwagen löste sich, rollte zurück (leicht abschüssig) und krachte in den Kofferraum meines abgestellten Autos. Wäre das Sicherungsseil vorschriftsmäßig befestigt gewesen, wäre das wohl nicht passiert, denn dann hätte die Bremse automatisch gegriffen. Zumindest kenne ich das so.
In der Werkstatt wurde festgestellt, dass die Reparatur teurer wäre als der Restwert des Wagens. Kurz Fakten zu diesem: Hyundai i20 - finanziert - fünf Jahre alt- Erstkredit läuft Ende November aus - Restrate dann 5000EUR. Plan war eigentlich meinen Wagen wieder zurück zu geben und mir ein Neues zu holen.
Die Versicherung hat anstandslos zugesichert die Kosten der Reparatur zu übernehmen. Aber was ist denn mit der Wertminderung des Autos? Da ich bisher nie Probleme mit dem Auto hatte und es sehr zuverlässig ist, habe ich mich entschieden das Auto reparieren zu lassen. Ich bin jetzt nur unsicher ob ich in Sachen Wertminderung noch etwas unternehmen sollte/kann und ob ich trotz Schaden das Auto (Unfallwagen) Ende des Jahres zurück geben kann/sollte, oder ob ich es einfach behalten sollte bis zu seinem Ende :-).
Vielleicht kann mir hier jemand Licht ins Dunkel bringen.
Vielen Dank im Voraus.

Sehr geehrter Fragestellerin,

der von einem Gutachter ermittelte merkantile Minderwert ist eine ersatzfähige Schadensposition und ist von der gegnerischen Versicherung als Schadenersatz zu erstatten.

Nachdem Sie erwähnen, dass Sie den Pkw finanziert haben, sollten die Finanzierungsbedingungen geprüft werden. Teilweise muss der finanzierenden Bank ein Schaden gemeldet und zuvor eine Freigabeerklärung eingeholt werden.

Zur Überprüfung dessen bzw. auch zur Geltendmachung des merkantilen Minderwerts gegenüber der gegnerischen Versicherung könnten Sie einen Rechtsanwalt beauftragen.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen.

Mit freundlichen Grüßen

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 70725 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Hallo ich bin nicht zu frieden İch werde nicht weiter gelholfen ich bitte zum verstenis das zu erkedigen ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen Dank für die schnelle und ausführliche Antwort. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Ich kann die Plattform frag-einen-anwalt.de ausdrücklich weiterempfehlen. Bisher habe ich immer eine schnelle, kompetente und verständliche Antwort erhalten. So auch in diesem Fall. Sehr gut finde ich auch die Nachfragefunktion. Vielen ... ...
FRAGESTELLER