Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Wohnwagen Übergabeprotokoll

17.10.2020 21:58 |
Preis: 30,00 € |

Schadensersatz


Beantwortet von


in unter 2 Stunden
Bei Übergabe des Wohnmobils wurde keine gemeinsame Zustandsbeurteilung durchgeführt, es wurde auch kein detailiertes Übergabeprotokoll, wie es bei Autovermietungen üblich ist, erstellt. Das Protokoll beinhaltet lediglich eine Zeile "Wohnmobil Vorschäden: keine" Der Vermieter sagte, dass Wohnmobil fast neue ist (auf dem Tacho war ca. 17.000km) und wir selbst ihn inspizieren sollten. Eine Woche später haben wir eine kleine Delle (ca. 7-8 mm lang und weniger als 1 mm tief) auf der Decke des Innenraums entdeckt. Für uns war es rätselhaft, wie sie entstehen konnte. Da sie kaum zu sehen war, haben wir den Schaden (genau so wie zum Beispiel den Kratzern auf Abdeckplatte des Gasherdes) keine große Bedeutung beigemessen, letztendlich war dieses Wohnmobil schon im Gebrauch. Jetzt wird es vom Vermieter recht große Summe für Austausch der Deckenpaneele verlangt. Die Frage ist ob eine Mindestanforderung für Übergabeprotokoll definiert ist und ob die Eintragung "keine Vorschäden" (auch auf Innenraum bezogen) für einen gebrauchten Wohnwagen mit über 17.000 km legitim ist?
Vielen Dank im Voraus
17.10.2020 | 22:40

Antwort

von


(2259)
Damm 2
26135 Oldenburg
Tel: 0441 26 7 26
Web: http://WWW.RECHTSANWALT-BOHLE.DE
E-Mail:
Diese Anwältin zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Ratsuchender,

leoder gibt es nicht die von Ihnen gewünschten Mindestanforderungen bei einem Übergabeprotokoll.

Auch bei einem gebrauchten Wohnmobil gilt dann "keine Vorschäden" zum Zeitpunkt der Übergabe.

Aber das bedeutet nicht, dass in Streitfall ausschließlich auf das Protokoll zurückgegriffen wird.

Es ist zwar ein Indiz. Ein Richter könnte dann immer noch im Rahmen der freien Beweiswürdigung zu einem anderen Ergebnis kommen.

Wenn Sie diesen Schaden nicht gemacht haben, sollten Sie darauf bestehen, dass der Schaden von einem Fachmann begutachtet wird.

Es wird auch zu klären sein, ab es nicht normale Abnutzung, also Mietgebrauchsspuren sind.

Auch ist heutzutage nicht notwendig, das Paneel komplett zu tauschen.

Mit einer sogenannten Smart-Reparatur können solche Kratzer (wenn es über normalen Mietgebrauch hinausgeht) beseitig werden.

Mit freundlichen Grüßen

Rechtsanwältin

Sylvia True-Bohle


ANTWORT VON

(2259)

Damm 2
26135 Oldenburg
Tel: 0441 26 7 26
Web: http://WWW.RECHTSANWALT-BOHLE.DE
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Familienrecht, Kaufrecht, Strafrecht, Vertragsrecht, Sozialrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 76255 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
sehr ausführliche und klare Antwort, alle Fragen und Randbereiche abgedeckt. Vielen Dank! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Danke für die kompetente und sehr verständlich formulierte Antwort. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Ausführlich und klar verständlich, vielen lieben Dank. ...
FRAGESTELLER