Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
503.259
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Wohnwagen Kauf von Privat, Wasserschaden nach ersten Regen.

20.11.2017 17:02 |
Preis: 45,00 € |

Kaufrecht


Beantwortet von


in unter 2 Stunden
Sehr geehrter Herr Rechtsanwalt,

am 01.11.2017 kaufte ich einen gebrauchten Wohnwagen von Privat. Mit der Anzeige in ,,Ebay Kleinanzeigen" bot der Verkäufer den Wohnwagen wörtlich als voll funktionsfähig an.

Jedoch stellte sich nach 3 Tagen bei dem ersten Regen nach dem Kauf heraus, dass das Dach im mittleren bis hinteren Bereich undicht ist. Geschätzte 5 - 10 Liter Wasser liefen in den Innenbereich. Die Wagendecke weichte dort großflächig auf. Es stellte sich hierbei auch heraus, dass die sichtbaren Leisten (im Dachlukenbereich) der Dachbeplankung weich wie ein nasser Schwamm waren.

Der Verkäufer beruft sich auf den Kaufvertrag mit den Inhalten: ,,Dies ist ein Privatverkauf: keine Rücknahme - keine Garantie". Hier wurde kein ADAC-Formularvertrag verwendet. (Somit auch kein Gewährleistungsausschluss auf dem Vertrag vohanden).

Nach dem Wassereinbruch wurden auf dem Dach nicht fachgerecht zugespachtelte kleine Löcher entdeckt, die anscheinend nicht mehr vollständig abdichteten.

Ich berief mich gegenüber dem Verkäufer auf die §§ 433ff BGB, mehr aber auf die konkrete Zustandsbeschreibung - hier nämlich: ,,voll funktionfähig", die mich zum Kauf bewegte. Der Verkäufer bestreitet den Mangel zu kennen, eine Rückabwicklung lehnte er ab, bot aber aus Kulanz 150 Euro für Dichtmaterial an.

Hier geht es aber nicht nur um die Mängelabstellung, sondern besonders um den entstandenen Wasserschaden. Die Vermutung auf Vorschäden ist auch gegeben, denn die sichtbare Verlattung des Daches im Dachlukenbereich war eher schwarz.

Der Wohnwagen Fendt 470N ist Bj. 1987. Kaufpreis war 1800 Euro und wurde bar bezahlt.

Ich bitte höflich um rechtliche Beurteilung.

Vielen Dank und mit freundlichen Grüßen

20.11.2017 | 17:44

Antwort

von


(389)
Schwarzer Bär 4
30449 Hannover
Tel: 017634393408
Web: http://anwalt-prime.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Fragesteller,

gerne beantworte ich Ihre Frage wie folgt.

Nach Ihrer Schilderung haben Sie sowohl einen Gewährleistungsanspruch gegen den Verkäufer, als auch einen Anspruch auf Schadensersatz für den entstandenen Wasserschaden als so genannter Mangelfolgeschaden.

An dem Wohnwagen liegt ein Sachmangel vor, da er nicht die vereinbarte Beschaffenheit "voll funktionsfähig" aufweist. Ihnen stehen somit die Mängelgewährleistungsrechte der §§ 433ff. BGB zu, etwa Rücktritt, Minderung und Schadensersatz.

Zusätzlich haben Sie einen Anspruch auf Schadensersatz für den Wasserschaden als Mangelfolgeschaden.

Sie sollten den Verkäufer nochmals schriftlich per Einschreiben zur Behebung des Mangels auffordern, setzten Sie hierzu eine Frist von 2 Wochen. Hiernach befindet sich der Verkäufer beweisbar in Verzug und Sie können die Mängelgewährleistungsrechte wirksam geltend machen.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Bei weiteren Fragen oder wenn Sie bei diesem Fall Hilfe brauchen sollten, stehe ich Ihnen selbstverständlich jederzeit zur Verfügung, da unsere Kanzlei auch auf bundesweite Mandate ausgerichtet ist, ohne dass Ihnen dadurch Mehrkosten entstehen. Die von Ihnen entrichtete Beratungsgebühr würde im Falle einer Beauftragung angerechnet werden.


Mit freundlichen Grüßen

J. Geike
Rechtsanwalt


ANTWORT VON

(389)

Schwarzer Bär 4
30449 Hannover
Tel: 017634393408
Web: http://anwalt-prime.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Strafrecht, Zivilrecht, Verkehrsrecht, Kaufrecht, Miet und Pachtrecht, Erbrecht, Verwaltungsrecht, Baurecht, Arbeitsrecht, Familienrecht, Vertragsrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 64990 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Die Antwort kam schnell und absolut verständlich. Ich bin sehr zufrieden! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Kurze und prägnante Antwort, die nachvollziehbar ist, auch hinsichtlich der weiteren Schritte. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Sehr schnelle Antwort, auch auf unsere Rückfrage. Herr Bohle ist ganz konkret auf unsere Fragestellungen eingegangen. Nach der Rückfrage waren die Antworten für uns verständlich und haben uns sehr geholfen. Vielen Dank! ...
FRAGESTELLER