Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
501.403
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Wohnungsverkauf wegen möglicher Trennung / Relevante Fristen oder andere Aspekte

| 06.06.2018 12:46 |
Preis: 41,00 € |

Familienrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Thomas Bohle


Vermutlich wird sich meine Frau von mir Scheiden bzw. Ich besitzte eine Wohnung, die schon vor der Ehe vor 8 Jahren von mir gekauft wurde. Wir haben beim Notar einen Gütertrennungsvertrag geschlossen. Den Kredit selbst bedine ich ohne dafür Einkünfte meiner Frau in Anspruch zu nehmen. jetzt möchte ich diese Wohnung schnellstmöglich verkaufen. Gibt es Fristen oder andere juristische Aspekte die relevant sein könnten.

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten

Sehr geehrter Ratsuchender,


zwar bestimmt § 1365 BGB eine Verfügungsbeschränkung, wenn über das Vermögen im Ganzen verfügt werden soll.

Da Sie aber die Gütertrennung vereinbart haben, greift diese Verfügungsbeschränkung nicht.


Familienrechtlich gibt es daher keine Hindernisse, sofern nicht noch vertraglich etwas Besonderes ausdrücklich vereinbart worden ist.



Steuerrechtlich ist darauf zu achten, dass wegen Unterschreitung der 10-Jahres-Frist ggfs. nach §§ 22, 23 EStG eine Spekulationssteuer anfallen kann, wobei vermietete Häuser und Wohnungen, nicht bebaute Grundstücke, Anteile an geschlossenen Immobilienfonds, das Erbbaurecht und Miteigentumsanteile dieser zehnjährigen Spekulationsfrist unterliegen.



Mit freundlichen Grüßen

Rechtsanwalt
Thomas Bohle, Oldenburg

Nachfrage vom Fragesteller 06.06.2018 | 16:13

Vielen Dank für die kompetente Auskunft - der Kaufvertrag ist vom April 2008, das würde ja dann bedeuten dass ich die 10 Jahres Frist einhalte, was relevant ist, da die Wohnung aktuell vermietet ist. Wäre es ansonsten also kein Problem die Wohnung jetzt zu verkaufen, solange noch keine Scheidung eingereicht wurde.

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 06.06.2018 | 16:16

Sehr geehrter Ratsuchender,


sofern die 10-Jahres-Frist überschritten wird (ich hatte die 8 Jahre auf den Kauf und nicht auf die Ehe bezogen), sehe ich nach Ihrer Sachverhaltsdarstellung dann auch kein Problem bezüglich des Verkaufes.


Mit freundlichen Grüßen

Rechtsanwalt
Thomas Bohle, Oldenburg

Neu

Darf's noch eine Frage mehr sein?

Viele oder regelmäßige Fragen? Mit der Frag-einen-Anwalt.de Flatrate unbegrenzt Fragen stellen.
Sie haben ein Problem, von dem Sie wissen, dass noch mehr Fragen kommen? Sie sind Handwerker, Arzt, Freiberufler oder Gründer? Dann sollten Sie sich das mal näher anschauen.
Details anschauen
Bewertung des Fragestellers 06.06.2018 | 16:14

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Kompetente und schnelle Rückantwort erhalten. Im Vergleich zu juristischen Suchmaschinen Mutmasungen eine echte Hilfe!"
Stellungnahme vom Anwalt:
FRAGESTELLER 06.06.2018 5/5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 64524 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Vielen Dank für die schnelle und ausführliche Antwort!!! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen Dank für die schnelle und ausführliche Antwort!!! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen Dank für die schnelle und ausführliche Antwort!!! ...
FRAGESTELLER