Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.463
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Wohnungsverkauf mit Cash back / Vertragshilfe


18.08.2007 11:11 |
Preis: ***,00 € |

Steuerrecht



Sehr geehrte Damen und Herren,

ich habe eine kleine Kellerwohnung ersteigert, ausgebaut bzw renoviert und wieder verkauft.

Käufer war ein Freund von mir.

Um mehr Eigenkapital darzustellen, wurde der Kaufpreis ein wenig höher angesetzt, als tatsächlich vereinbart.

Den Mehrerlös wurde von mir sodann wieder an den Käufer zurückerstattet; dies wurde unter uns mündlich und per Handschlag vereinbart, genau so, dass ich die Wohnung für Ihn vermiete bzw für die Miete aufkomme, falls ich keinen Mieter für die Kellerwohnung finde und noch einzelne kleinere Renovierungarbeiten vornehme.

Nunmehr bin ich gerade dabei meine Steuer zu machen und möchte die oben genannte Vereinbarung auch steuertechnisch wasserdicht machen. Der Kaufpreis ist im Dezember 06 gelaufen, während die Mieten sodann von mir bis Dezember 07 finanziert werden.( hatte bzw habe keinen Mieter gefunden )

Hatte somit im Jahr 2006 durch spekulativ Einnahmen einen Überschuss - aber die Zahlungsverpflichtung bzw meine Ausgaben gingen ja noch ins Jahr 2007 ( Mietenzahlungen und Materialrechnungen)

Zu dem Rückfluss aus dem Kaufpreis: dieser lief ganz offiziel über die Bücher als Rückerstattung per Banküberweisung, weil die Wohnung nicht die versprochene Eigenschaft hatte wie im Exposé.

Den ganzen aufgeführten Sachverhalt möchten wir nunmehr auf ein Stück Papier bringen, so dass ich insbesondere mit dem Finanzamt keine Schwierigkeiten erhalte und ich die Kosten im Jahr 2007 noch für entstandene Kosten anerkannt bekomme, obwohl diese erst nach dem Verkauf anefallen sind.

Sehr geehrter Fragesteller,

der Veräußerungsgewinn ist in Ihrem Fall einkommensteuerpflichtig, allerdings wahrscheinlich (insoweit ist Ihre Sachverhaltsschilderung etwas knapp) nicht nur wegen des Verkaufs innerhalb der Spekulationsfrist, sondern bereits als gewerbliche Einkünfte.

Dann ist allerdings auch die spätere Kaufpreisteilrückzahlung einkommensteuerlich zu behandeln, beides allerdings jeweils in dem Jahr, in dem die Zahlung erfolgt ist. Der Veräußerungsgewinn (Kaufpreiszahlung Dezember 2006) ist daher im Rahmen Ihrer Einkommensteuererklärung für 2006 zu versteuern, die erfolgte Rückzahlung ist ebenfalls für 2006 zu berücksichtigen, soweit sie noch im Dezember erfolgt ist, ansonsten wäre diese Rückzahlung im Rahmen Ihrer Einkommensteuererklärung für 2007 zu berücksichtigen.

Die Mietgarantiezahlungen sind ebenfalls in diesem Rahmen einkommensteuermindernd zu berücksichtigen. Diese Mietgarantievereinbarung hätte zwar zu ihrer Wirksamkeit im Rahmen des Verkaufs ebenfalls notariell mitbeurkundet werden müssen, allerdings hindert diese Formunwirksamkeit (die evtl. auch durch die Eintragung des Käufers im Grundbuch geheilt worden sein könnte) die steuerliche Anerkennung der Zahlungen nicht, soweit der Vertrag tatsächlich so durchgeführt wurde.
Zum Nachweis gegenüber dem Finanzamt sollten Sie - neben den Zahlungsbelegen - mit dem Käufer allerdings noch ein Protokoll aufsetzen, in dem Sie die seinerzeitige Vereinbarungen festhalten.

Ich hoffe, Ihnen mit diesen ersten Angaben geholfen zu haben.
Mit freundlichen Grüßen
Udo Meisen
Rechtsanwalt
Fachanwalt für Steuerrecht
FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60164 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Toll. vielen Dank! ...
FRAGESTELLER
4,0/5,0
Meine Frage wurde ausreichend beantwortet, jedoch finde ich es nicht besonders hilfreich wenn man nur auf Paragraphen verweist, die zur Anwendung kommen, ohne deren Inhalt bzw. deren Auswirkung zu nennen. In meinem Fall hätte ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Besten Dank an RA Fork! Kurz und präzise auf den Punkt, zügige Rückmeldung - jederzeit gerne wieder! ...
FRAGESTELLER