Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Wohnungsbesichtigung durch Vermieter und Wertgutachter in Zeiten von Corona

| 22.01.2021 07:53 |
Preis: 25,00 € |

Mietrecht, Wohnungseigentum


Beantwortet von


in unter 2 Stunden
Sehr geehrte Damen und Herren,

Ist in der momentanen Corona-Pandemie eine Wohnungsbesichtigung durch den Vemieter (besser gesagt der Vater des Vermieters) und einem Wertgutachter von der Bank zulässig?
Der Vermieter will ausschließlich in unsere Wohnung (Erdgeschoss, Hochparterre), die anderen Wohnungen (gleicher Grundriss), möchte er nicht besichtigen.
Ich habe gelesen, dass es trifftige Gründe sein müssen, damit eine Besichtigung in diesen Zeiten zulässig ist, wie z.B. eine Neuvermietung, ein Hausverkauf oder für eine Schadensbehebung/Schadesbegutachtung. Diese letzten genannten Gründe liegen nicht vor, da das Haus erst letztes Jahr an den neuen Eigentümer ging.
Ein Wertgutachter von der Bank zählt meines Wissens nicht dazu. Wäre eine Verschiebung auf nach der Pandemie zulässig oder nach dem aktuellen Lockdown? Ich bin Risikopatient mit einem Lungenleiden. Vielen Dank im voraus für ihre Antwort.


22.01.2021 | 08:32

Antwort

von


(18)
Westlicher Stadtgraben 30b
94469 Deggendorf
Tel: 015221753503
Web: http://www.kanzleimeixner.com
E-Mail:
Diese Anwältin zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich auch Basis Ihrer Schilderung wie folgt beantworten darf:

Das Besichtigungsrecht des Vermieters oder einer durch diesen bevollmächtigte Person (hier: des Vaters des Eigentümers) hängt von einer Abwägung der jeweils betroffenen Rechte ab. So stehen sich das Eigentumsrecht des Vermieters und Ihr Recht auf Privatsphäre gegenüber und sind jeweils angemessen zu berücksichtigen. Da wir uns in einer Pandemie befinden, ist zudem auf den Schutz Ihrer Gesundheit zu achten und für die Abwägung maßgeblich.

Soweit die Begutachtung keinen notwendigen Zweck (wie z.B. bei dem Erfordernis der Reparatur eines undichten Daches, o.ä.) verfolgt, darf sie meines Erachtens erst nach der Pandemie vorgenommen werden. Sie können dem Vermieter daher aus diesem Grund, aber insbesondere auch im Hinblick auf Ihr Lungenleiden den Zugang bis nach der Pandemie verwehren, soweit kein notwendiger, mithin unaufschiebbarer Grund vorliegt.
Sollte es sich um eine Begutachtung aus einem notwendigen Grund handeln, ist diese nur als Einzelbegutachtung und unter Einhaltung der Abstands- und Hygieneregeln und unter Beachtung der Regelungen des jeweiligen Bundeslandes durchzuführen.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich und zu Ihrer Zufriedenheit beantwortet zu haben und stehe Ihnen selbstverständlich jederzeit gerne über die Rückfragefunktion zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

Victoria Meixner, LL.M.
Rechtsanwältin


Bewertung des Fragestellers 25.01.2021 | 11:55

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Schnelle und kompetente Antwort. Vielen Dank!"
Mehr Bewertungen von Rechtsanwältin Victoria Meixner »
BEWERTUNG VOM FRAGESTELLER 25.01.2021
5/5,0

Schnelle und kompetente Antwort. Vielen Dank!


ANTWORT VON

(18)

Westlicher Stadtgraben 30b
94469 Deggendorf
Tel: 015221753503
Web: http://www.kanzleimeixner.com
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Europarecht, Vertragsrecht, Miet und Pachtrecht, Erbrecht, Gesellschaftsrecht, Kaufrecht