Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
479.887
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Wohnungsauflösung - Hat Sie nun irgendeinen Anspruch auf das Inventar, sowie Kleidung etc.?


04.09.2007 10:25 |
Preis: ***,00 € |

Erbrecht



Da meine Oma im August verstarb, stellt sich mir die Frage nach der Wohnung. Sie wohnte im Hause meines Vaters (dies wurde ihm vor Jahrzenten schon überschrieben) und hatte ein lebenslanges Wohnrecht. Es gibt noch die Schwester meines Vaters. Im Zuge der Hausüberschreibung wurde ihr damals der Gegenwert in Grundstücken überschrieben. Hat Sie nun irgendeinen Anspruch auf das Inventar, sowie Kleidung etc.? Wenn ja, muss ich sie dazu ins Haus lassen? Für eine Antwort bedanke ich mich schon vorab. MfG

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Sehr geehrte Fragestellerin,

wer Anspruch auf die persönlichen Dinge und das Inventar Ihrer Oma hat, bestimmt sich danach wer Erbe Ihrer Oma geworden ist. Sollte Ihre Oma kein Testament hinterlassen haben, so gilt die gesetzliche Erbfolge. Danach erben die Abkömmlinge Ihrer Oma zu gleichen Teilen. Dies sind Ihr Vater und die Schwester Ihres Vaters, sollten dies die Abkömmlinge sein.
Da die Wohnung nicht Ihrer Oma gehört, sondern Ihrem Vater, ist die Schwester nicht berechtigt ohne das Einverständnis des Eigentümers bzw. jetzigem Wohnungsbesiter die Wohnung zu betreten.

Nachfrage vom Fragesteller 04.09.2007 | 11:08

Oma und Opa (verstorben 1994) hatten gemeinsam ein Testament auf Gegenseitigkeit gemacht. Desweitern wurde festgelegt, das Sohn und Tochter zu gleichen Teilen erben und das das Postsparbuch an die Tochter und das Sparbuch bei der Volksbank an den Sohn geht. Nach Ihrer Antwort würde die Tochter also auch die Hälfte des Wohnungsinventars erben. Aber wie soll sie das bekommen, wenn mein Vater nicht damit einverstanden ist, das sie die Wohnung betritt. Die beiden sind seit Jahren zerstritten. Kann Sie nun doch einfach in die Wohnung oder muss sie das einklagen?

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 05.09.2007 | 11:32

Die Schwester hat einen Anspruch auf Auskunft über die vorhandenen Gegenstände in der Wohnung ihrer Mutter. Diese muss Ihr Vater erteilen. Dann müssen sich die beiden einigen, wer welche Gegenstände erhält und Ihr Vater muss diese dann an seine Schwester herausgeben.

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60044 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Es wurde alles verständlich erklärt sehr gerne bei Rechtsfragen wieder. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Es ist eine Wohltat, wenn man so schnell eine so kompetente, klare und unzweifelhafte Antwort bekommt. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Auf meine Frage bekam ich schnell eine sehr klare Antwort, auf Nachfrage dann auch detailliert und dennoch auf den Punkt gebracht (und nicht ohne Humor). Vielen Dank! ...
FRAGESTELLER