Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
484.435
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Wohnungsablöse Möbel


17.11.2015 11:22 |
Preis: ***,00 € |

Generelle Themen


Beantwortet von

Rechtsanwalt Daniel Hesterberg


Zusammenfassung: Geltendmachung einer Kaufpreisforderung durch einen Anwalt mit anschließendem Mahn- beziehungsweise Klageverfahren


Im Juni 2015 wurde mit der Nachmieterin mündlich vereinbart (SMS Verlauf und Mailverkehr in Facebook liegt vor) das für mehrere Möbel zeitnah 500€ zu bezahlen sind. Es ist ein angemessener Preis.
Da keinerlei Zahlungen geleistet wurden worden sind, habe ich sie Mitte Oktober schriftlich aufgefordert den ausstehenden Betrag bis Anfang November zu begleichen und den Brief unter Zeugen in den Briefkasten geworfen.

Es ist zu keinerlei Reaktion gekommen.
Dann kommt das per Mail:

Ich weiß das du lange schon wartest, aber ich habe kein Geld zum Leben! Ich kann dir meine letzten 5 Euro geben, das ist alles was ich habe! Ich arbeite noch nicht, also ich habe kein Gehalt! Es tut mir leid das ich dir noch nichts zahlen konnte, aber das Leben läuft eben nicht wie man sich das denkt! Wenn du nicht mehr warten möchtest, komm und hole dir deine Sachen! Ich kann nicht anfangen was zu zahlen, wenn ich kein Gehalt habe! Sorry"

Allerdings ist das bezahlen der Miete möglich, weiterhin ist sodie stadtbekannt mehrmals die Woche in lokalen unterwegs.

Wie setze ich meinen Anspruch durch? Welche Kosten fallen an und kann ich sie ihr in Rechnung stellen? Vollstreckung?
Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Das einfachste wäre nunmehr, einen Anwalt Ihrer Wahl einzuschalten, der Ihre Zahlungsforderung anhand des rechtswirksamen Vertrages durchsetzt, wobei die Anwaltskosten der Gegenseite dann entsprechend als Verzugsschadensersatz auferlegt werden können, weil Sie in dieser Hinsicht berechtigt sind, das als notwendige Rechtsverfolgungskosten mit geltend zu machen.
Denn allein sind hier nicht weiter gekommen, so dass Sie sich einen Anwalt nehmen können, der dieses durchsetzt.

An Anwaltskosten fallen zunächst 83,54 € als außergerichtliche Gebühren für einen durchschnittlichen Fall, also mit durchschnittlichem Umfang und durchschnittlich schwieriger Sach- und Rechtslage (wovon ich ausgehe) an.

Sollte der Anwalt sodann ein Mahnverfahren vor Gericht oder direkt eine Klage einleiten, so würde dieses Ihnen angerechnet und gutgeschrieben werden, zumindestens mit einem Faktor von 0,65, da dann berücksichtigt wird, dass Sie schon außergerichtlich einen Anwalt hatten und dafür Kosten angefallen sind.

Aber auch diese Kosten sind mit geltend zu machen. Liegt ein Vollstreckungstitel (Urteil oder Vergleich etc.) vor, so können Sie vollstrecken und ebenso diese Kosten gegenüber der Gegenseite beanspruchen, so dass es am Ende für Sie ohne jeglichen Kostennachteil bleibt.

Das gilt allerdings nur dann, wenn Sie keine höhere Vergütung mit dem Anwalt vereinbaren als diejenige, die nach dem Rechtsanwaltsvergütungsgesetz zu zahlen ist, also diejenige in gesetzlicher Höhe, denn nur Letztere können Sie geltend machen.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen
FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 61064 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
4,6/5,0
Mein Erstnutzer-Eindruck : kompetent und schnell - unbedingt weiterzuempfehlen. Eine der sinnvollsten Internetseiten die ich kenne. ...
FRAGESTELLER
4,6/5,0
Unsere Fragen wurden konkret beantwortet. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Hat uns sehr geholfen Können so mit guten Voraussetzungen im einem Rechtsstreit gehen. Vielen Dank und gerne wieder Sehr zu empfehlen ...
FRAGESTELLER