Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
484.435
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Wohnung wirksam kündigen


| 04.11.2015 20:30 |
Preis: ***,00 € |

Mietrecht, Wohnungseigentum


Beantwortet von

Rechtsanwalt Steffan Schwerin



Guten Tag,

ich besitze ein Zweiparteienhaus. Eine Wohnung steht leer, der Mieterin der zweiten Wohnung habe ich fristgerecht gekündigt. Als Kündigungsgrund habe ich die bevorstehende Übernahme des Hauses durch meinen Sohn und die dafür nötigen Umbaumaßnahmen angegeben. Mittlerweile ist mir bewußt, dass diese Kündigung wohl nicht rechtswirksam ist. Die Mieterin hat seit dem Erhalt der Kündigung keine Miete mehr gezahlt, die Wohnung, soweit ich das beurteilen kann, weitgehend geräumt und ist auch bereits ein neues Mietverhältnis eingegangen. Allerdings hat sie den Wohnungsschlüssel nicht übergeben. Wie soll ich mich verhalten? Soll ich eine fristlose Kündigung wg. Mietschulden "nachschießen", oder soll ich nur wegen der Schlüsselübergabe nachhaken? Wird die Kündigung durch die Schlüsselübergabe wirksam?

Vielen Dank
und freundliche Grüße
Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Fordern Sie die Mieterin zunächst zur Herausgabe des Schlüssels auf.

Machen Sie deutlich, dass Sie auf Nachforderung der Miete verzichten, wenn Sie die Schlüssel fristgemäß herausgibt.

Hält sie sich nicht an die Frist so sollte fristlos gekündigt werden.

Hier liegt nach § 543 BGB ein wichtiger Grund vor, wenn die Mieterin mit mindestens 2 Mieten in Rückstand steht.

Des Weiteren kann bei "Gefahr in Verzug" die Wohnung auch durch den Vermieter betreten und kontrolliert werden. Gerade bei unkontrolliert leerstehendem Wohnraum sollte dies erfolgen.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen

Nachfrage vom Fragesteller 04.11.2015 | 21:20

Wie soll ich vorgehen, wenn ich den Schlüssel erhalte, aber noch Sachen in der Wohnung sind?
Was bringt es mir, wenn ich wg. "Gefahr in Verzug" in die Wohnung gelange. Ich darf ja nichts entfernen, oder?
Kann die Mieterin auch nach Schlüsselübergabe noch rechtl. gegen die Kündigung vorgehen?

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 04.11.2015 | 21:33

Wie soll ich vorgehen, wenn ich den Schlüssel erhalte, aber noch Sachen in der Wohnung sind?

Dann sollten Sie diese entfernen und aufbewahren und die Mieterin zur Abholung auffordern.

Was bringt es mir, wenn ich wg. "Gefahr in Verzug" in die Wohnung gelange. Ich darf ja nichts entfernen, oder?

Eigentlich nicht viel. Außer dass man in Erfahrung bringt, ob die Wohnung schon komplett geräumt ist.

Kann die Mieterin auch nach Schlüsselübergabe noch rechtl. gegen die Kündigung vorgehen?

Ja, sie kann die Miete nachzahlen und damit die Kündigung sogar hinfällig machen.


Wir
empfehlen

Die Anwalt Flatrate

Sie sind Vermieter einer oder mehrerer Immobilien und sorgen dafür, dass alle immer ein trockenes und warmes Dach über dem Kopf haben?

Mehr Informationen
Bewertung des Fragestellers 04.11.2015 | 22:11


Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Wahrscheinlich hätte der Einsatz höher sein müssen um für die Empfehlungen auch noch eine Begründung zu erhalten. "