Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Wohnung ohne Nebenkosten für Strom

15.08.2017 11:51 |
Preis: ***,00 € |

Mietrecht, Wohnungseigentum


Beantwortet von

Rechtsanwalt Robert Weber


Ich wurde mit der Verwaltung eines Hauses betreut, die für 2 Parteien nur einen Stromzähler hat. Ist es rechtens, den Stromverbrauch durch die Personenzahl zu teilen und abzurechen?

Das Gebäude ist aus den 20er Jahren und wurde im Laufe der Zeit mehrmals an und umgebaut. Die Verkabelung ist leider nicht so zu legen, das beide Wohnungen einen eigenen Zähler bekommen können.

Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich basierend auf Ihren Angaben wie folgt beantworten möchte:

Das ist nur zulässig, wenn es einen entsprechenden Beschluß gibt. Wenn es schon immer nach Personenzahl abgerechnet wurde, kann ein entsprechender Beschluß implizit angenommen werden, allerdings sollten Sie auf einen entsprechenden ausdrücklichen Beschluß dringen.

Das gilt aber nur gegenüber den Eigentümern, nicht gegenüber den Mietern. Gegenüber diesen muß nach Verbrauch abgerechnet werden. Ist der nicht feststellbar, kann der Strom nicht abgerechnet werden.

Ich hoffe, Ihre Frage damit beantwortet zu haben. Bitte benutzen Sie bei Bedarf die kostenlose Nachfragefunktion.

Ansonsten verbleibe ich
mit freundlichen Grüßen,

Robert Weber
Rechtsanwalt

Nachfrage vom Fragesteller 15.08.2017 | 15:20

Bisher wurde der Strom nicht separat abgerechnet. Es gibt einen nur unzureichend ausgefüllten Mietvertrag über eine GesamtSumme, ohne Erläuterung, für was die Summe genau ist. Nebenkosten wurden nicht benannt und abgerechnet. Nun möchten wir gerne einen neuen Mietvertrag machen und das Ganze etwas transparenter gestalten. Eine Wohnung wird vom Hausbesitzer (Einzelperson) bewohnt, die andere Wohnung von 2 Personen. Wenn sich alle einig sind, darf ich dann den Stromverbrauch durch die Personen aufteilen?Vermieter ist der Hausbesitzer, ich bin nur Bevollmächtigte.

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 15.08.2017 | 16:48

Sehr geehrter Ratsuchender,

bei dem aktuellen Mietvertrag kann dem Mieter keine Nebenkosten abgerechnet werden, da diese grundsätzlich der Vermieter trägt. In dem neuen Mietvertrag muß ausdrücklich festgelegt werden, dass der Mieter die Nebenkosten trägt und dass die Stromkosten nach Personenzahl umgelegt wird.

Beachten Sie aber, dass der Mieter den neuen Mietvertrag nicht abschließen muß.

Mit freundlichen Grüßen,

Robert Weber
Rechtsanwalt

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 70613 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
4,4/5,0
Danke zusammenfassend ganz ok wohl auch in meinem Sinne allerdings hat bei mir die Antwort der Anwältin auf meine Rückfrage nochmal eine Unsicherheit ausgelöst und ich kann leider nichts mehr weiter klären da nur eine Rückfrage ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Top ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Sehr ausführliche und kompetente Antwort ...
FRAGESTELLER