Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Wohnung - Mietvertragsänderung nach Trennung?

25.03.2011 14:05 |
Preis: ***,00 € |

Mietrecht, Wohnungseigentum


Beantwortet von

Rechtsanwältin Carolin Richter


Hallo
Ich habe mit meiner frau eine wohnung gehabt jetzt habe wir uns getrennt sie ist in einer neun wohnung gezogen.
Mein vermieter möchte jetzt auch das ich ausziehe dabei zahle ich die miete immer seid dem wir hier eingezogen sind.
Er sagt ich soll mir was neues suchen da er den mietsvertrag nicht ändern werde und ihn auf mich umschriebt.
Muß ich das jetzt wirklich so hinnehmen und mir was neues suchen?
wär mir nämlich nicht recht da die schule von meiner tochter die bei mir wohnt 2 min von hier ist und ich habe auch nur ein weg von paar min bis zu meiner arbeit .
Eingrenzung vom Fragesteller
25.03.2011 | 15:55

Sehr geehrter Fragesteller,

gern beantworte ich Ihre Frage unter Beachtung Ihrer Sachverhaltsangaben und Ihres Einsatz.

Eine Kündigung des Mietvertrages durch den Vermieter ist an strenge Voraussetzungen gebunden. Dabei sind die außerordentliche und die ordentliche Kündigung zu unterscheiden (§ 543, § 573 BGB). Bei der außerordentlichen Kündigung muss ein wichtiger Grund, etwa ein Pflichtverletzung Ihrerseits oder Verzug der Mietzahlungen, vorliegen. Auch die ordentliche Kündigung erfordert ein berechtigtes Interesse des Vermieters vorliegen. Häufige Fälle sind der Eigenbedarf des Vermieters. Diese Gründe liegen bei Ihnen aber nicht vor. Nur weil Sie sich getrennt haben und Ihre Frau ausgezogen ist, ändert das an dem Mietvertrag nichts. Der Vermieter hat dadurch auch keine Berechtigung erlangt den Mietvertrag zu kündigen. Sein Verhalten müssen Sie daher nicht hinnehmen.

Zu einer Umschreibung des Mietvertrages können Sie den Vermieter aber auch nicht zwingen, da es hierfür auch keine Rechtsgrundlage gibt.

Sie sollten daher einfach abwarten. Kündigt Ihr Vermieter tatsächlich, muss es diese Kündigung begründen. Sie können dagegen Widerspruch erheben (§ 574 BGB) und Klage beim Amtsgerichtb erheben, um die Unwirksamkeit der Kündigung feststellen zu lassen.

Sobald Sie rechtskräftig geschieden sind, teilen Sie und Ihre Exfrau dem Vermieter mit, dass Ihnen die Wohnung überlassen wurde. Sie übernehmen damit automatisch den Mietvertrag, ohne dass der Vermieter etwas dagegen unternehmen kann.

Diese Ausführungen stehen unter dem Vorbehalt, dass Sie nicht in einem Gebäude leben, indem der Vermieter auch wohnt und dass über nicht mehr als zwei Wohnungen verfügt. In diesem Fall müsste der Vermieter kein berechtigtes Interesse nachweisen (§ 573 a BGB).

Ich hoffe Ihnen damit weitergeholfen zu haben. Bitte beachten Sie, dass geringfügige Sachverhaltsabweichungen zu einer veränderten rechtlichen Beurteilung führen können. Bitte beachten Sie weiter, dass eine Onlineberatung keine Beratung vor Ort ersetzen kann.

Mit freundlichen Grüßen

C. Richter
Rechtsanwältin

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 70134 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
4,8/5,0
Ich wollte eine grobe und unabhängige Meinung zum ausgestellen Arbeitszeugnis, dass ich erhalten habe. Die Hinweise und Bewertung ist für mich absolut nachvollziehbar. Die Empfehlung keine weiteren rechtlichen Schritte einzugehen ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Danke für die hervorragende Antwort und Beratung, die in diesem Rahmen möglich ist. Sie war sehr ausführlich, verständlich und prompt. Wäre die Anwältin in meiner Nähe, wäre ich sofort ihre Mandantin. Für alle Bewertungen sehr ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Die Frage direkt und verständlich beantwortet. ...
FRAGESTELLER
Jetzt Frage stellen