Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
483.888
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Wohnsitz mit ehe Frau mit fiktionbescheinigung


13.11.2013 20:41 |
Preis: ***,00 € |

Ausländerrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Ernesto Grueneberg, LL.M.



ich wurde vor kurzen eingebügert, ich bin also deuscher, in september habe ich geheiratet, meine Frau ist Ausländerin im besitzt eine Fiktionsbescheinigung.
Ich habe früher in Satdt C gewohnt und meine Frau in stadt B, nun, damit wir zusammen leben können, haben wir eine Wohnung in Stadt A gemietet. Dort habe ich mich mit der erste wohnsitz angemeldet und besitze auch kein zweite Wohnsitz.
Meine Ehefrau wollte seine Wohnsitz (haupt) in stadt A anmelden, das Meldebehörde hat behauptet Ihre Fiktionsbescheinigung nicht zu kennen und hat sie zum Ausländerbehörde züruckgeschick. Dort wurde ihr gesagt, dass sie(meine Frau) erst mal mit der Stadt B das Problem weshalb sie eine Fiktionsbescheinigung besitzt klären. Außerden darf meine Frau sich nur dort anmelden wo sie sich tagsüberaufhalt wurde ihr erzählt, was mich sehr wundert. Laut der Auslandbehörder sollte meine Frau sich in Stadt D, wo Sie studiert sich anmelden (Meine Frau kommt aber jeden tag nach der Uni. nach hause in stadt A).
unsere Hochzeit haben wir in Dänmark gemacht und es ist noch nicht in Deutschland angemeldet, dies wollten wir auch tun diese Woche noch erledigen.
muss meine Frau zuerst ihre Wohnsitz in Stadt A haben before wir die Anmeldung des Heirats in Deutschland durchführen können?
Stimmt es dass, meine Frau aufgrund der Fiktionsbescheinigung sich nicht in Stadt A anmelden darf?

Vielen Dank für Ihre Bereitung!
Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegeben Informationen verbindlich wie folgt beantworten:


muss meine Frau zuerst ihre Wohnsitz in Stadt A haben before wir die Anmeldung des Heirats in Deutschland durchführen können?

Nein, aber die Anmeldung ist für die Frage der Registrierung der Ehe von Belang. Die Zuständigkeit der Behörde, die die Registrierung vornimmt, wird durch den Aufenthaltsort bestimmt.

Stimmt es dass, meine Frau aufgrund der Fiktionsbescheinigung sich nicht in Stadt A anmelden darf?

Nein, was für einen Aufenthaltstitel man besitzt ist für die Anmeldung irrelevant. Wobei die Fiktionsbescheinigung nur bedeutet, dass der alte Aufenthaltstitel als fortbestehend gilt.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen
Abogado LL.M. Ernesto Grueneberg
FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60938 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Herr Bohle hat unmißverständlich und ausführlich Klärung zu der gestellten Frage herbeigeführt. Die Beantwortung einer Nachfrage erfolgte umgehend in der selben guten Qualität. Herr Bohle ist aus dieser Erfahrung uneingeschränkt ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen Dank für die schnelle, freundliche und ausführliche Antwort! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen herzlichen Dank für die ausführliche und sehr kompetente Antwort! ...
FRAGESTELLER