Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Wohnsitz in Deutschland abmelden - Versicherungen, Schufa, Unfall

09.10.2015 18:24 |
Preis: ***,00 € |

Generelle Themen


Beantwortet von

Rechtsanwalt Daniel Saeger


Sehr geehrte Damen und Herren,

nachdem ich fast 20 Jahre lang mein Leben dem Job gewidmet habe, plane ich ein 1-2 jähriges Sabbatical. Während dieser Zeit möchte ich gerne innerhalb Deutschlands und der EU umherreisen - ohne festes Ziel und ganz ungebunden - und meine Erlebnisse in einem Reiseblog festhalten.

Hierzu möchte ich meine Wohnung kündigen und meinen Wohnsitz entsprechend abmelden. Leben werde ich von Barvermögen, das ich hierfür angespart habe. Alles, was ich benötige, sind mein Laptop, ein paar persönliche Gegenstände und WLAN.

Allerdings geht dieses Vorhaben bei allem Freiheitsdrang natürlich nicht ohne Vorbereitung und etwas Sicherheit. Deshalb habe ich folgende Fragen:

1. Durch meine Abmeldung beim Einwohnermeldeamt unterliege ich nicht mehr der Krankenversicherungspflicht. Kann ich meine aktuelle PKV ohne festen Wohnsitz in DE trotzdem weiterführen? Falls nicht, welche Alternative habe ich?

2. Kann ich meine Haftpflichtversicherung ohne festen Wohnsitz weiterführen?

3. Was passiert, wenn ich ohne festen Wohnsitz einen Unfall habe und danach nicht mehr selbst für mich sorgen kann? Soll ich hierfür ggf. eine Vollmacht an eine Vertrauensperson ausstellen, die dann für meine Wideranmeldung sorgt, um möglicherweise in ein Pflegeheim zu kommen?

4. Erhalte ich einen Schufa-Eintrag, wenn ich keinen festen Wohnsitz mehr in DE habe, sodass meine bestehenden Bankkonten gefährdet sind?

Über Ihre Antworten würde ich mich sehr freuen.

Sehr geehrter Mandant,

1. Grds. gilt ihre PKV laut der Musterbedingungen der Krankheitskosten- und Krankenhaustagegeldversicherungen ( MB/KK ) nach § 1 Abs. 4, 5 zumindest bei reinem EU Aufenthalt weiter fort. Die Leistungen sind dann aber nach Abs. 5 limitiert. Hierzu empfehle ich eine schriftliche Rückfrage und Bestätigung des Versicherungsschutzes seitens ihrer Versicherung noch vor Antritt der Auslandsreisen.

Denn von den Musterbedingungen ist in ihrem Vertrag uU abgewichen worden.

Ferner empfehle ich auch jeden Fall eine Zusatzversicherung für den Rücktransport, falls dies im Vertragsumfang nicht enthalten sein sollte.

2. Grds. gelten die Haftpflichtversicherungen weltweit. Ein Blick in die Police oder schriftliche Rückfrage bei der Versicherung gibt eine schnelle Antwort hierauf. Ein fester Wohnsitz dürfte für einen an Prämien interessierte Versicherung zweitrangig sein, solange es eine Korrespondenzadresse gibt und die Zahlungen erfolgen.

3. Ein Vollmacht beschränkt für diese Fälle mit klaren Vorgaben bezüglich der Reichweite der derselbigen ist sicherlich sinnvoll.

4. Schufa Einträge erhält man grundsätzlich nur bei Nichtzahlung von Forderungen. Allerdings kann sich ihr Score-Wert verschlechtern, weil die Schufa - uU rechtswidrig - hieraus negative Schlüsse zieht. Hiergegen können aber m. E. Rechtsmittel durchaus Erfolg versprechend sein.

Mit freundlichen Grüßen
Daniel Saeger
- Rechtsanwalt -


FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 71334 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
alles Bestens, meine Fragen wurden hinreichend beantwortet. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Klare Beantwortung meiner Fragen. Danke. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Die Antwort kam sehr schnell und alles wurde nachvollziehbar und ausführlich beantwortet. Vielen Dank! ...
FRAGESTELLER