Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.084
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Wohnmobil in die Erbmasse?


26.06.2005 14:29 |
Preis: ***,00 € |

Erbrecht



Guten Tag,
August 2004 verstarb mein Mann. Der Sohn aus 1. Ehe klagt nun seinen Pflichtteil ein, da kein Testament vorhanden ist.
Mein Mann und ich hatten ein gemeinsames Wohnmobil. Das gemeinsame Auto hatte mein Mann ca. 4 Monate vor seinem Tod verkauft (er wurde Rentner), so daß nunmehr dieses Wohnmobil zu allgemeinen Fahrten, wie Einkaufen, Freunde besuchen, Urlaub genutzt wurde.
Meine Frage ist nunmehr: Wird das Wohnmobil nunmehr zur Erbmasse und muß ich meinem Stiefsohn seinen Erbteil daran auszahlen? Ich habe das Wohnmobil verkauft, da ich alleine nicht damit fahren wollte.
Vom Verkauf des PKW profitiert er bereits, da das Geld auf ein Sparkonto eingezahlt wurde. Weiterhin profitiert er aus den geringeren Urlaubskosten.
Liegt diesbezüglich evtl. schon ein Urteil vor?
Es wäre sehr hilfreich wenn Sie mir meine Fragen beantworten könnten.
Vielen Dank.
Ich habe kein Handy, so daß eine SMS-Nachricht nicht erfolgen kann.

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Guten Tag,

ich verstehe Ihre Frage hinsichtlich des Ausgangspunktes nicht ganz:

Wenn ein Testament nicht vorhanden, tritt automatisch die gesetzliche Erbfolge in Kraft. Dies bedeutet, daß Sie als Ehefrau bei Bestehen des gesetzlichen Güterstandes (Zugewinngemeinschaft; dies ist immer der Fall, wenn Sie bei Begründung der Ehe keinen besonderen Güterstand geschlossen haben) zu 1/2 erben. Die andere Hälfte teilt sich dann unter den Kindern Ihres Mannes auf.

Dies bedeutet, daß Sie zunächst zusammen mit dem Sohn Ihres Mannes aus dessen erster Ehe -und ggf. noch weiteren Kindern zusammen eine Erbengemeinschaft kraft Gesetzes bilden. Es geht also nicht um Pflichtteilsansprüche, sondern um die Auseinandersetzung einer Erbengemeinschaft.

Im Bezug auf das Wohnmobil ist entscheidend, wer Eigentümer des Wohnmobils war. Dies wird sich aus dem Kaufvertrag ersehen lassen. Wenn Sie und Ihr Mann das Wohnmobil gemeinsam gekauft haben, hatten Sie auch gemeinschaftliches Eigentum zu jeweils 1/2 daran. Dies bedeutet, daß wertmäßig das Wohnmobil zu der Hälfte nicht in den Nachlaß fällt, sondern Ihr Eigentum bleibt. Die andere Hälfte fiele dann wertmäßig in den Nachlaß. Von dieser Hälfte stünde nach den Erbanteilen wiederum Ihrem Stiefsohn die Hälfte zu (also am gesamten Wohnmobil 1/4).

Wenn aber Ihr Mann das Wohnmobil allein gekauft hat und Sie dieses nur gemeinsam nutzten, fällt das Wohnmobil vollständig in den Nachlaß, so daß Ihrem Stiefsohn wertmäßig 1/2 zustünde.

Ich hoffe, ich habe Ihnen weitergeholfen. Für Rückfragen stehe ich gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

Michael Weiß
Rechtsanwalt und auch Fachanwalt für Arbeitsrecht
Esenser Straße 19
26603 Aurich
Tel. 04941 60 53 47
Fax 04941 60 53 48
e-mail: info@fachanwalt-aurich.de
FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60078 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Ausführlich, verständlich und klar geschrieben. Sehr zufrieden. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Herr RA Vasel erschien mir sehr kompetent, da er auch bei angedachtem weiteren Verfahren meines Steuerberaters fundierte Bedenken, gerade paradoxerweise bezüglich eventuell sich daraus ergebender steuerlicher Nachteile, hatte ... ...
FRAGESTELLER
3,2/5,0
Ohne Paragraphenangabe, alles pi x Daumen, man hätte zb § 850d ZPO oder sowas erwähnen können, Frage wurde obendrein unvollständig beantwortet aber Alles in Allem eine kleine Übersicht, musste im Endeffekt trotzdem alles Nachschlagen ... ...
FRAGESTELLER