Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Wohngemeinschaft mit 2 Hauptmietern

27.02.2014 21:53 |
Preis: ***,00 € |

Mietrecht, Wohnungseigentum


Zusammenfassung: Will ein Hauptmieter aus einem Mietvertrag ausscheiden, braucht er hierzu die Zustimmung von Vermieter und Mitmieter. Die einseitige Kündigung eines Mieters ist sonst in jedem Fall unwirksam.

Ich wohne in einer Wohngemeinschaft und wir sind beide Hauptmieter.
Ich möchte die WG zum 31.05.14 fristgemäß kündigen.
Wenn meine Mitbewohnerin die Kündigung nicht unterschreibt, was kann ich dann tun.
Ist sie zur Unterschrift verpflichtet?
Ich habe mich im Internet belesen und bin der Meinung ja sie ist es.
Ich wollte dann die Kündigung des Mietvertrages ohne ihre Unterschrift und ein Zusatz schreiben mit der Bemerkung, dass meine Mitbewohnerin zur Zeit noch die Zustimmung verweigert, an unseren Vermieter schicken.
Dann will ich die Unterschrift einklagen, wie lange würde so etwas dauern.
Ab wann hätte die eingeklagte Unterschrift dann Gültigkeit. Und wer trägt die Kosten.
Und hat man Erfolg mit so einer Klage.
Ich hätte die Möglichkeit eine neue Wohnung ab 1.5.2014 zu bekommen.

Meine Kündigung des Mietvertrages würde ich so in etwa formulieren:
Sehr geehrte Damen und Herrn,
hiermit möchte ich die Wohngemeinschaft in der ( Adresse) und somit fristgemäß den Mietvertrag zum 31.05.14 kündigen.

Meine Unterschrift


Unterschrift Mitmieterin

Wäre das so korrekt?
Es muss doch eine Möglichkeit geben aus so einen Vertrag rauszukommen auch wenn die Mitmieterin sich quer stellt.
Für eine schnelle klare Antwort wäre ich Ihnen sehr dankbar.

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:


Sie können das Mietverhältnis unter keinen Umständen alleine (für beide Mieter) kündigen, welche Formulierung Sie auch immer wählen! Ausnahme ist allein, dass Sie von der anderen Mieter ausdrücklich bevollmächtigt sind, was bei Ihnen aber nicht der Fall ist. Fehlt es an der Unterschrift der Mitmieterin, ist die Kündigung unwirksam, und der Vermieter ist nicht verpflichtet, Sie aus dem Vertrag zu entlassen.

Tatsächlich können Sie allerdings verlangen, dass die Mitmieterin Ihrem Wunsch, den Vertrag zu beenden, zustimmt. Tut sie dies nicht freiwillig, können Sie sie dazu gerichtlich zwingen, siehe zB Urteil des LG Berlin 63. Zivilkammer, vom 19. Februar 2002, Az: <a href="http://dejure.org/dienste/vernetzung/rechtsprechung?Text=63%20S%20495/97" target="_blank" class="djo_link" title="LG Berlin, 19.02.2002 - 63 S 495/97">63 S 495/97</a> .

Die Länge eines solchen Verfahrens kann ich für Ihr Gericht nicht zuversichtlich einschätzen. Es wird aber sicher so lange dauern, dass Sie die neue Wohnung nicht beziehen können, bzw. in diesem Fall zwei Mietverträge hätten, die Sie auch beide bezahlen müssen. Unter Umständen kommt auch ein Eilverfahren in Betracht. Sie sollten sich von einem Anwalt vor Ort hierzu noch einmal beraten lassen, wenn ein Gespräch mit Mitmieterin und Vermieter zu keinem sinnvollen Ergebnis führt.


Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen. Ich darf Sie abschließend noch auf die Bewertungsfunktion hinweisen.

Mit freundlichen Grüßen
<!--dejureok-->

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 80259 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Herzlichen Dank für die ausführliche Antwort! So stelle ich mir anwaltliche Beratung vor. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Freundlich, schnell, kompetent und entgegenkommend. Frau Türk ist absolut empfehlenswert! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Sehr geehrter Herr Klein. Vielen Dann für Ihre ausführliche Antwort, das hat mir sehr weitergeholfen. ...
FRAGESTELLER