Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Wohngeld und Riester-Rente

| 15.02.2021 14:02 |
Preis: ***,00 € |

Sozialrecht


Beantwortet von


Guten Tag,

meine Mutter hat ihr Renten-Alter erreicht und erhält nun zu der gesetzlichen Rente die Auszahlungen der Riester-Rente. Sie hat nun die Wahl sich die Riester-Rente monatlich oder zum Teil als Sofortrente auszahlen zu lassen.
Darüber hinaus erhält sie auch Wohngeld.
Frage: Wenn sie sich entscheidet die Sofortrente auszahlen zu lassen, gilt diese Summe dann als Vermögen im WoGG? Wird sie also weniger Beiträge des Wohngeldes bekommen?

Werden die monatlichen Auszahlungen mit dem Wohngeld verrechnet?


Vielen Dank im Voraus.

Krause

15.02.2021 | 15:47

Antwort

von


(2544)
Damm 2
26135 Oldenburg
Tel: 0441 26 7 26
Web: http://WWW.RECHTSANWALT-BOHLE.DE
E-Mail:
Diese Anwältin zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Ratsuchender,

die monatlichen Zahlungen der Riester-Rente sind dem Leistungsträger mitzuteilen und diese werden dann als „Sonstige Einkünfte „ angesehen. Das Wohngeld ist dann neu zu berechnen. Es findet keine Verrechnung statt, sondern eine Neuberechnung.

Aber auch bei der von Ihnen genannten Sofortrente während des Wohngeldbezuges wird diese Einmalzahlung dem Einkommen zugerechnet.

Nach § 15 WoGG wird diese Einmalzahlung dann jeweils zu einem Drittel in den drei Jahren nach dem Monat der Zahlung dem Jahreseinkommen zuzurechnen, welches die Basis für das Gesamteinkommen und damit der Berechnung des Wohngeldes ist.

Ich möchte zu den Begrifflichkeiten noch kurz anmerken.

Sie haben ausgeführt,
" Wenn sie sich entscheidet die Sofortrente auszahlen zu lassen, gilt diese Summe dann als Vermögen im WoGG?
Daraus entnehme ich, dass hier eine Einmalzahlung gemeint ist. Darauf basieren dann auch meine Ausführungen.

Die klassische Sofortrente ist eine monatliche Rente und es würden dann die Ausführungen gelten, wie zur Riester-Rente als monatliche Zahlung.

Bei Unklarheiten nutzen Sie bitte die Nachfragefunktion.


Mit freundlichen Grüßen

Rechtsanwältin

Sylvia True-Bohle


Bewertung des Fragestellers 15.02.2021 | 16:31

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"

Vielen Dank! Das hat meine Fragen beantwortet.

"
Mehr Bewertungen von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle »
BEWERTUNG VOM FRAGESTELLER 15.02.2021
5/5,0

Vielen Dank! Das hat meine Fragen beantwortet.


ANTWORT VON

(2544)

Damm 2
26135 Oldenburg
Tel: 0441 26 7 26
Web: http://WWW.RECHTSANWALT-BOHLE.DE
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Familienrecht, Kaufrecht, Strafrecht, Vertragsrecht, Sozialrecht