Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
497.422
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

WoEigG - Anfechtungsklage

27.12.2014 12:40 |
Preis: ***,00 € |

Mietrecht, Wohnungseigentum


Beantwortet von


in unter 2 Stunden

Zusammenfassung: Zur Verfahrensermächtigung im Wohnungseigentumsrecht.

Wir haben am 1.7.14 unsere Eigentumgswohnung verkauft. Zu diesem Zeitpunkt war eine Balkonsanierung zwar fertiggestellt, aber noch nicht endabgerechnet.Deswegen wurde im Kaufvertrag folgender Passus (Wiedergabe verkürzt) aufgenommen:

"DER VERKÄUFER BESTÄTIGT, DASS DIE BALKONSANIERUNG AUFGRUND DER BESCHLÜSSE DER EIGENTÜMERGEMEINSCHAFT..........DURCHGEFÜHRT WURDE. DIE ENDABRECHNUNG ERFOLGT NOCH MIT DEM VERKÄUFER, DER DAFÜR DEM KÄUFER GEGENÜBER HAFTET UND IHN VON SÄMTLICHEN VERBINDLICHKEITEN AUS DER BALKONSANIERUNG FREISTELLT. DER KÄUFER ERTEILT DEM VERKÄUFER VOLLMACHT ALLE RECHTE DES WOHNUNGSEIGENTÜMERS BETREFFEND DIE BALKONSANIERUNG UMFASSEND WAHRZUNEHMEN, INSBESONDERE ZUR BESCHLUSSFASSUNG IN DER EIGENTÜMERVERSAMMLUNG UND ZUR EINLEGUNG VON RECHTSMITTELN GEGEN GEFASSTE BESCHLÜSSE. ......."

Wir haben auch am 1.12.14 (5 Monate nach Verkauf) an der ordentlichen Eigentümerversammlung teilgenommen, in der auch die Endabrechnung der Balkonsanierung behandelt wurde. Dabei wurden unter anderem 2 Beschlüsse gefasst, die eigentlich gerichtlich überprüft werden müssten.
Meine Frage ist, ob wir als "Nichtmehreigentümer" mit obiger Regelung im Kaufvertrag diese Beschlüsse anfechten können, da im WoEigG immer nur die Rede von/m Eigentümer/n die Rede ist, die anfechten können.
27.12.2014 | 13:21

Antwort

von


(342)
Raueneggstr. 41
88212 Ravensburg
Tel: 0751/25971
E-Mail:

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

1.
Auch im Wohnungseigentumsrecht ist anerkannt, dass eine Anfechtungsklage in Verfahrensstandschaft für einen Wohnungseigentümer möglich und zulässig ist. Erforderlich sind eine ERMÄCHTIGUNG zur Führung des Verfahrens und ein SCHUTZWÜRDIGES INTERESSE (BayObLG ZMR 71,160;OLG Stuttgart Justiz 71,778; BGHZ 78

2.
Die Ermächtigung ist. m.E. in der widergegebenen Passus des Kaufvertrages enthalten.

Ihr eigenes schutzwürdiges Interesse ergibt sich daraus, dass Sie gegenüber dem Käufer die Haftung für die Kosten der noch von Ihnen zu tregenden Kosten einer Balkonsanierung übernommen haben.

3.
Ich empfehle Ihnen, kurzfristig einen auf Wohnungseigentumrecht spezialisierten Rechtsanwalt einzuschalten und mit der Warnehmung Ihrer Interessen zu beauftragen.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen


Rechtsanwalt Reinhard Moosmann


Wir
empfehlen

Die Anwalt Flatrate

Sie müssen sich neben Ihrer Arbeit auch noch um rechtliche Fragen und Belange kümmern? Das raubt Zeit und Nerven. Für Sie haben wir die Flatrate für Rechtsberatung entwickelt.

Mehr Informationen
ANTWORT VON

(342)

Raueneggstr. 41
88212 Ravensburg
Tel: 0751/25971
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Straßenverkehrsrecht, Miet und Pachtrecht, Familienrecht, Erbrecht, Vertragsrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 63621 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Sehr ausführlich, gut verständlich und vor allem eine hilfreiche Antwort da absolut nachvollziehbar. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Sehr klare Antwort! Und gute Beratung für künftige Fälle. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Sehr klare und kompetente Antwort. Vielen Dank ...
FRAGESTELLER