Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Wo kann ich feststellen ob wir in Gütertrennung oder Zugewinngemeinschaft leben?

26.02.2015 10:18 |
Preis: ***,00 € |

Familienrecht


Sind seit knapp 40 Jahren immer noch glücklich verheiratet. Möchte nun mein Testament regeln, weiß aber nicht ob wir in Gütertrennung oder Zugewinngemeinschaft leben.
1) Wo kann ich dies feststellen?
Sollten wir in Gütertrennung leben, möchte ich dies gerne ändern in eine Zugewinngemeinschaft.
2) Wie kann ich dies bewerkstelligen?

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Wenn Sie nicht aktiv Ihren Güterstand geändert haben, leben Sie und Ihr Ehegatte im gesetzlichen Güterstand der Zugewinngemeinschaft. Ein Ausschluss bzw. eine Aufhebung dieses Güterstandes ist grundsätzlich nur durch einen notariellen Ehevertrag möglich. Haben Sie einen solchen Ehevertrag nicht abgeschlossen, so können Sie davon ausgehen, dass Sie nach wie vor im gesetzlichen Güterstand leben.

Da es sich bei der Zugewinngemeinschaft um den gesetzlichen Grundfall des Güterstandes handelt, wird dieser auch nicht gesondert registriert oder aufgeführt. Lediglich Abweichungen hiervon können auf Antrag beider Ehegatten im so genannten Güterrechtsregister eingetragen werden (in der Regel wird dieser Antrag mit dem Abschluss des notariellen Ehevertrages gestellt).

Örtlich zuständig für diese Eintragung ist das Amtsgericht an dem Ort, an welchem Sie zum Zeitpunkt des Abschlusses eines etwaigen Ehevertrages Ihren gewöhnlichen Aufenthalt hatten. Dort werden Sie Auskunft darüber bekommen, ob in Ihrem Fall eine Änderung des gesetzlichen Güterstandes der Zugewinngemeinschaft registriert worden ist.

Sollten Sie tatsächlich den gesetzlichen Güterstand aufgehoben und Gütertrennung vereinbart haben, können Sie selbstverständlich auch wieder zur Zugewinngemeinschaft wechseln. Auch hierfür ist dann jedoch die notarielle Form vorgeschrieben. Zudem ist zu beachten, dass die Vereinbarung der Zugewinngemeinschaft nur dann Rückwirkung entfaltet, wenn dies ausdrücklich so vereinbart wird. Andernfalls gilt die Zugewinngemeinschaft erst ab dem Zeitpunkt der notariellen Beurkundung bzw. der Wirksamkeit des Vertragsschlusses. Hierüber wird Sie jedoch der zuständige Notar nochmals aufklären, sollte ein neuer Ehevertrag notwendig sein.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 70649 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Wunderbar ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Sehr ausführliche und klare Antwort und das noch fast vor Mitternacht ! Vielen Dank ! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
herzlichen Dank ...
FRAGESTELLER