Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Witwenrente nach Scheidung

| 21.09.2007 16:41 |
Preis: ***,00 € |

Familienrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Christian Joachim


Sehr geehrte Frau Rechtsanwältin,
sehr geehrter Herr Rechtsanwalt.

Zum meiner Situation:
Ich war lange Zeit verheiratet und lebe nun seit 2 Jahren von meiner Frau getrennt. Die Scheidung wurde eingereicht, die Ehe wird voraussichtlich im kommenden Jahr geschieden werden.
Ich war früher in der gesetzlichen Sozialversicherung pflichtversichert und bin seit einigen Jahren freiwillig dort versichert, so dass bislang ein (für die gesetzliche Rentenversicherung)nicht ganz unwesentlicher Rentenanspruch entstanden ist. Mein Renteneintrittsalter habe ich allerdings noch nicht erreicht.

Nun zu meiner Frage:
Ist es richtig, dass Ehepartner über die Scheidung hinaus noch Ansprüche auf Witwenrente haben bzw. geltend machen können. Wie lange nach der Ehe besteht ggf. dieser Anspruch und wie lange wird dann diese Witwenrente bezahlt. Kann dieser Anspruch ggf. ausgeschlossen werden?

Vielen Dank für Ihre Auskunft!

Sehr geehrter Fragesteller,

leider muss ich Sie enttäuschen.

Ein Anspruch auf Witwenrente setzt eine zum Todeszeitpunkt bestehende und wirksame Ehe voraus. Es muss die Witwer- bzw. Witweneigenschaft bestehen.

Lediglich wenn die Ehe vor dem 30.6.1977 geschieden worden ist, gibt es einen solchen Anspruch. Im Zuge der Reformierung des Familien- und Rentenrechts wurde dieser Anspruch jedoch 1977 abgeschafft. Nunmehr erfolgt für die Ansprüche bzgl. einer Rente aus der Ehe ab Januar 1977 die Regulierung im Versorgungsausgleich.

Ich hoffe, Ihre Fragen hilfreich beantwortet zu haben und stehe Ihnen gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen,

Christian Joachim
-Rechtsanwalt-

www.rechtsbuero24.de

Bewertung des Fragestellers |

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Vielen Dank für die klare und eindeutige Auskunft. Nein, ich bin keineswegs enttäuscht über die Antwort - im Gegenteil. "
Stellungnahme vom Anwalt:
FRAGESTELLER 5/5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 67854 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
RA Winkler beleuchtete meine Frage in allen Aspekten gründlich, schnell und professionell. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Herr Geike ist gut auf meine Frage eingegangen und hat diese verständlich beantwortet. Zudem hat er auch meine Nachfrage bestens beantwortet. Vielen Dank! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen Dank nochmals. Damit fällt mir ein Stein vom Herzen. Als Rentner mit Aufstockung hätte ich eine Nachzahlung von mehreren Jahren nicht begleichen können. ...
FRAGESTELLER