Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Wird Nießbrauch bei Verzicht auch im Grundbuch gelöscht?

22.11.2007 07:37 |
Preis: ***,00 € |

Erbrecht


Beantwortet von


Mein Vater hat zugunsten seiner Freundin ein kostenloses lebenslanges Nießbrauchsrecht für seine selbst genutzte Eigentumswohnung im Grundbuch eintragen lassen. Nach dem Tod des Vates soll die Freundin einziehen. Mir ist bekannt, dass ich rechtlich ohne Möglichkeiten bin, als Alleinerbe Zugriff auf die Wohnung zu bekommen und will die Freundin mittels einer Abfindung/einmaliger Zahlung zum Verzicht auf das Nießbrauchsrecht bewegen.
Frage: wenn die Freundin schriftlich unwiderruflich auf das NBR verzichtet, ist damit die Voraussetzung geschaffen, dass das NBR im Grundbuch gelöscht wird? Bzw welche Voraussetzung ist notwendig, damit das NBR im Grundbuch gelöscht wird?
Danke und mfg

22.11.2007 | 09:22

Antwort

von


(344)
Wessels Str. 13
49134 Wallenhorst
Tel: 05407-8575168
Web: http://www.scheidung-ohne-rosenkrieg.de
E-Mail:

Sehr geehrte Fragestellerin, sehr geehrter Fragesteller,

um das Nießbrauchrecht aufzuheben, ist außer einer Aufgabeerklärung zwingend zusätzlich die Löschung des Rechts im Grundbuch erforderlich, <a class="textlink" rel="nofollow" href="http://www.gesetze-im-internet.de/bgb/__875.html " target="_blank" style="color:#486182">§ 875 BGB</a>.

Zur Löschung des Rechts benötigen Sie eine notariell beglaubigte Löschungsbewilligung der Freundin, §§ <a class="textlink" rel="nofollow" href="http://www.gesetze-im-internet.de/gbo/__19.html" target="_blank" style="color:#486182">19</a>, <a class="textlink" rel="nofollow" href="http://www.gesetze-im-internet.de/gbo/__29.html" target="_blank" style="color:#486182">29</a> GBO.

Ich hoffe, dies hilft Ihnen als erste rechtliche Orientierung in Ihrer Angelegenheit weiter.
Bei Unklarheiten nutzen Sie bitte die kostenlose Nachfragefunktion.
Soweit ansonsten aus dem Bereich frag-einen-anwalt.de heraus eine Kontaktaufnahme an mich gewünscht ist, bitte ich zunächst ausschließlich um Kontakt per E-Mail.

Mit freundlichen Grüßen
Gabriele Haeske
Rechtsanwältin


ANTWORT VON

(344)

Wessels Str. 13
49134 Wallenhorst
Tel: 05407-8575168
Web: http://www.scheidung-ohne-rosenkrieg.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Familienrecht, Sozialrecht, Erbrecht, Miet und Pachtrecht, Zivilrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,7 von 5 Sternen
(basierend auf 90264 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
4,8/5,0
Klar und deutlich, und sogar mit Humor ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Einfach einzigartig perfekt einfühlsam und geduldig wie meine vielen Fragen und Nachfragen ausführlich und auch für mich als Laie verständlich und vorallem auch schnell „Tag und Nacht" beantwortet werden. Meine Hochachtung und ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Es ging um die Frage, mit welchem Argument eine Mieterhöhung begründet werden kann, wenn kein Mietspiegel und keine Vergleichsmiete vorliegt. Diese Frage wurde zu meiner vollsten Zufriedenheit beantwortet. ...
FRAGESTELLER