Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.463
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Winterdienst Eigentumswohnung - Wer ist für Hauseingang zuständig?


| 19.12.2006 23:39 |
Preis: ***,00 € |

Mietrecht, Wohnungseigentum


Beantwortet von

Rechtsanwalt Andreas M. Boukai



Ich überlege, eine Eigentumswohnung zur eigenen Nutzung im Erdgeschoss eines auf einem Eckgrundstück gelegenen 5-Fam. Hauses zu kaufen. Die anderen Wohnungen sind noch nicht verkauft. Wer ist für den Winterdienst des langen Bürgersteiges sowie der Eigentümerparkplätze und des Hauseinganges zuständig?
Sehr geehrte(r) Fragensteller(in).
Aufgrund des von Ihnen geschilderten Sachverhaltes beantworte ich Ihre Frage wie folgt.
Die Verkehrssicherungspflicht an öffentlichen Wegen ist eigentlich Aufgabe der Gemeinden. Diese übertragen die Aufgabe in aller Regel auf die Grundstückseigentümer. Die Reinigung von Parkplatz und Hauseingängen fällt auch in deren Aufgabenbereich. Bei einem Mehrfamilienhaus sind alle Wohnungseigentümer zusammen als Wohnungseigentümergemeinschaft in der Pflicht und haften somit auch gesamtschuldnerisch. Auch wenn die Wohnungen bisher nicht verkauft wurden, so haftet der bisherige Eigentümer (WBG, etc.)Die Aufgabe wird meist durch die Hausverwaltung entsprechend an Hausmeister oder andere Dienstleister deligiert. Ebenso sollte diese eine entsprechende Haftpflichtversicherung abgeschlossen haben. Informieren Sie sich bei der Hausverwaltung.
Ich hoffe Ihre Fragen zufrieden stellend beantwortet zu haben.
Bei Unklarheiten nutzen Sie bitte die kostenfreie Nachfragefunktion.
Bitte beachten Sie, dass die Antwort auf Ihren Angaben beruht und sich die rechtliche Beurteilung des Sachverhaltes nur bei Kenntnis aller Details der Sache vollumfänglich und sicher treffen lässt.
Mit freundlichen Grüßen,
Andreas M. Boukai
- Rechtsanwalt -
Bewertung des Fragestellers 21.07.2012 | 20:58


Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Vielen Dank, auch für den Hinweis auf die notwendige Versicherung!"