Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Wieviel Kindesunterhalt sollte mein geschiedener Mann unseren Kindern, 10 Jahre, 14 Jahre und 19 Jah

| 07.01.2008 15:10 |
Preis: ***,00 € |

Familienrecht


Beantwortet von

Rechtsanwältin Karin Plewe


Sehr geehrte Damen und Herren,

1.Wieviel Unterhalt sollte mein geschiedener Mann unseren Kindern, 10 Jahre, 14 Jahre und 19 Jahre, zahlen?

2.Wieviel Unterhalt muss ich meinem volljährigen Sohn zahlen?

Alle Kinder leben bei mir. Seit September 05 bin ich wieder verheiratet und habe einen 7jährigen Sohn mit meinem neuen Partner.
Mein Einkommen besteht aus 975,-€ Gründungszuschuss ( läuft im Januar 08 aus), 641,-€ Kindergeld und dem Kindesunterhalt in Höhe von 573,-€ für die Minderjährigen und 150,-€ für den Volljährigen Sohn.
Mein Volljähriger Sohn besucht eine schulische Ausbildung. Da diese kostenpflichtig ist, hat er BaFÖG beantragt. Dieses wurde nun abgelehnt, da dass Einkommen meines Ex-Mannes seinen Bedarf deckt.
Mein Ex-Mann lebt in einer Parterschaft. Er hat keine weiteren Kinder.
Sein Nettoverdienst beträgt laut BaföG -Bescheid 2345,-€. Diesem wurde der Lohnbescheid von 2005 zu Grunde gelegt. Nach seiner eigenen mündlichen Aussage, verdient er mittlerweile viel weniger als im Jahre 2005, verweigert mir aber die Einsicht in seine Verdienstbescheinigung.
Da ich keine anderen Informationen habe, gehe ich von einem Nettoverdienst (BaFöG-Bescheid) von 2345,-€ aus.
Über die Höhe des Kindesunterhaltes gibt es keinen Titel.

Mit herzlichen Grüßen
A.H.

Sehr geehrte Fragestellerin,

nach Ihren Angaben müssen Sie Ihrem volljährigen Kind keinen Unterhalt zahlen, da Ihr Einkommen dazu nicht ausreicht. Dabei gehe ich davon aus, dass die schulische Ausbildung keine allgemeine Ausbildung ist, denn sonst wäre sie nicht gebührenpflichtig.

Ihr Mann muss für die minderjährigen Kinder 278,00 + 325,00 € bezahlen, da er (nach Abzug berufsbedingter Aufwendungen) in Einkommensstufe 3 der Düsseldorfer Tabelle einzustufen sein wird.

Mit freundlichen Grüßen

Karin Plewe
Rechtsanwältin

info@kanzlei-plewe.de

Rückfrage vom Fragesteller 07.01.2008 | 15:43

Erst mal Danke für die schnelle Antwort.

Aber eine Nachfrage hätte ich.

Was muss mein EX-Mann meinem Volljährigen Sohn als Unterhalt bezahlen, wer trägt den Bedarf meines Sohnes?

MFG

A.H.

Antwort auf die Rückfrage vom Anwalt 07.01.2008 | 15:52

Sehr geehrte Fragestellerin,

der von Ihrem Ex-Mann zu zahlende Unterhalt für den volljährigen Sohn bemisst sich nach Alterstufe 4 der Düsseldorfer Tabelle und beträgt 449,00 Euro abzügl. Kindergeld.
Allerdings basiert diese Auskunft auf den von Ihnen genannten Einkünften Ihres Ex-Mannes. Sie sollten eine aktuelle Auskunft von ihm anfordern (dazu ist er verpflichtet) und dann den Unterhalt für alle Kinder von einem Anwalt vor Ort berechnen und auch titulieren lassen.

Mit freundlichen Grüßen

Karin Plewe
Rechtsanwältin

Bewertung des Fragestellers |

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Sehr schnell und hilfreich geantwortet, Danke! "
FRAGESTELLER 5/5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 78756 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Die Antwort erfolgte noch am selben Tag und hat mir sehr geholfen. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen Dank für die schnelle Beratung. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Schnelle Beantwortung - auch der Rückfrage. Perfekt. ...
FRAGESTELLER