Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Wieviel Kindesunterhalt bekomme ich nun für unsere Tochter?

| 09.04.2010 13:45 |
Preis: ***,00 € |

Familienrecht


Beantwortet von


in unter 2 Stunden

Hallo,

lebe von meinem Mann getrennt und wir haben zusammen eine 8-jährige Tochter. Mein Mann hat noch aus 1. Ehe eine 15-jährige Tochter. Mein Mann verdient ca. 1.500 bis 1.600 Euro netto. Wieviel Unterhalt bekomme ich nun für unsere Tochter?
Danke!

09.04.2010 | 14:50

Antwort

von


(181)
Ulzburger Straße 841
22844 Norderstedt
Tel: 040/58955558
Web: http://www.ra-moehlenbrock.de
E-Mail:

Sehr geehrte Ratsuchende,

auf der Grundlage des von Ihnen angegebenen Sachverhalts beantworte ich Ihre Anfrage hiermit im Rahmen einer Erstberatung und im Hinblick auf gebotenen Mindesteinsatz wie folgt:

Unterhaltsberechnungen hängen von diversen Faktoren ab, so dass Ihre Frage nur als Orientierung und nicht als abschließende Unterhaltsberechnung beantwortet werden kann.

Das Nettoeinkommen entspricht nicht immer dem unterhaltsrelevanten Einkommen. Es können z.B. Abzüge für Fahrtkosten zur Arbeitsstelle, berufsbedingte Aufwendungen etc. zu berücksichtigen sein. Anderseits gibt es diverse Faktoren, welche einkommenserhöhend wirken.

Der Unterhalt richtet sich nach der Düsseldorfer Tabelle (DT) in Verbindung mit den Unterhaltsrechtlichen Leitlinien der Familiensenate der Oberlandesgerichte, in Ihrem Fall der Leitlinien der Familiensenate in Süddeutschland. Bei Annahme eines UNTERHALTSRELEVANTEN Einkommens von EUR 1501 bis 1600 EUR (2. Einkommensgruppe) beträgt der für die gemeinsame Tochter zu zahlende Unterhalt nach DT EUR 291 (Tabellenunterhalt abzüglich hälftiges Kindergeld). Allerdings müsste dem Vater angesichts der weiteren Unterhaltspflicht dann noch der notwendige Selbstbehalt von EUR 900 verbleiben und die 15-jährige hat nach DT einen Anspruch von EUR 356. Ist das unterhaltsrelevante Einkommen daher geringer als EUR 1547, ist der Unterhalt bei beiden Kindern gleichmäßig zu kürzen, damit dem Vater EUR 900 verbleiben. Jedenfalls wird aber für Ihr Kind der Mindestunterhalt (1. Einkommensgruppe) von EUR 272 zu zahlen sein.

Bitte beachten Sie, dass die Erstberatung in diesem Untermenü der Plattform keiner ausführlichen Prüfung einer Sach- und Rechtslage entsprechen kann.


Mit freundlichen Grüßen


Rechtsanwältin Britta Möhlenbrock

Bewertung des Fragestellers 09.04.2010 | 15:00

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"

Sehr gute und ausführliche Antwort. Verständlich und kompetent.
Vielen Dank!

"
Mehr Bewertungen von Rechtsanwältin Britta Möhlenbrock »
BEWERTUNG VOM FRAGESTELLER 09.04.2010
5/5,0

Sehr gute und ausführliche Antwort. Verständlich und kompetent.
Vielen Dank!


ANTWORT VON

(181)

Ulzburger Straße 841
22844 Norderstedt
Tel: 040/58955558
Web: http://www.ra-moehlenbrock.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Familienrecht, Verkehrsrecht, Sozialrecht, Arbeitsrecht, Verwaltungsrecht