Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
492.818
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Wiederversteigerung Titel ungültig Klausel Zustellung falsche lfd.Nr. in Klausel


12.06.2018 10:28 |
Preis: 60,00 € |

Generelle Themen



Zuschlagtermin war am 29.5.18 , im Termin waren live dabei :

1. ehemaliger Director der Schuldnerin Firma F. LTD. aus UK und unbefristet in Generalvollmacht berechtigt, von Gericht immer noch als Director gesehen zugleich aktueller Director der Ersteherin Firma U. Ltd. UK genannt Herr S.

Für beide Firmen Ltd.'s vom Gericht als Vertreter anerkannt , wobei weder für die Ersteherin U. Ltd. noch Schuldnerin F. Ltd. in Terminsprotokoll der Pflegerin bzw. angeblich von Herrn S. Keine Anträge gestellt wurden, dies ist falsch ....

Herr S. benannte Herrn H. als berechtigen Vertreter für die Schuldnerin und Ersteherin und ging auch davon aus das dieses so auch aktenkundig ist .

2. dann Schuldnervertreter in Vollmacht für die Ersteherin Firma U. Ltd. und jetzt auch seit Anfang Mai 2018 im Handelsregister in UK auch als neuer Director der Schuldnerin bereits eingetragen aber noch keine neue beglaubigten Auszug habhaft aber per Internet einfacher Ausdruck also vorm 1. Versteigerungstermin ! als neuer Director der Schuldnerin und bisher in Generalvollmacht berechtigt zu vertreten genannt Herr H.

3. Dann Mitarbeiterin der weiteren Gläubigerin Firma U. GmbH Berlin als Protokollantin stellvertretend für den Anwalt T. der o.g. U. GmbH Berlin welche Wortprotokoll sehr genau führte

4. Herr M. Freund der Anwesenden als Zeuge und 2. Protokollant
.......,............................................
Ich Herr H. als jetziger neuer Director und schon immer Bevollmächtigter wurde und werde von Pfleger immer als Nichtbeteiligter nach Parr. 9 ZVG ignoriert und als ehemaliger Schuldner aus dem Vorverfahren bezeichnet und somit an der Wahrnehmung unserer Rechte für die o.g. Firmen gem. 103 GG, 16 GVG und Landesverfassung Art. 52 gehindert und Anträge und Feststellungen zu Unrecht ignoriert obwohl im Versteigerungstermin am 16.5.18 Vollmacht vorgezeigt wurde , hat Pfleger nicht zu Protokoll genommen und ignoriert . Im Gegenteil sie wollte uns am 29.5. des Raumes verweisen ggf. mit Polizei wenn wir nicht gehen würden und aufhören Fragen zu stellen .

Eine Anhörung nach Zuschlag lt. 74 ZVG, Belehrungspflicht bei Zuschlagserteilung lt.85a Abs.3 ZVG, Verfassungswidrigkeit der Befriedigungsfiktion des 114a ZVG , zum Eigentumsübergang, Verfügungsbeschränkungen , Umfang und Wirkung der Befriedigungsfiktion bei Ersteigerung durch beteiligten Gläubiger ( was noch nicht mit Beitritt bewilligt wurde, ausser im Grundbuch steht Briefgrundschuld)
.............
Firma U. GmbH Berlin ist Mieterin des Objektes mit eigener Forderung gegen Schuldnerin F. Ltd. mit Beitritt antragsberechtigt, Schuld aus Vollstreckungsbescheid noch nicht im Grundbuch eingetragen aber beantragt .
...................
Verteilungstermin soll Ende August 2018 sein
....................
Es laufen mehrere Klagen durch Herrn H. gegen Vorverfahren wegen diverser Verfahrensmängel und unberechtigter Forderungen, trotzdem wird schon mal versteigert ....
....................
Firma F. Ltd. UK Ist sog. Schuldnerin in diesem jetzigen Wiederversteigerungsverfahren auf vorheriger angeblicher Gewerbesteuer Forderungen gegen Herr H.
...................
Zugleich
Firma F. Ltd. UK ist 1. Ersteherin aus Vorverfahren mit Zuschlag im Mai 2016 , konnte Restsumme von ca 104 TE nicht bezahlen u.a. weil für Firma U. Ltd. UK (so zusagen Geldgeber , Finanzierer) o.g. Briefgrundschuld nicht erstrangig trotz schneller Bewilligung für die U. Ltd. eingetragen somit erst in zweiten Rang nach erneutem erstrangigen Sicherungshypothek für Stadt P.
..............
Firma U. Ltd. hat nun zwingender Weise selber ersteigert und Zuschlag am 29.5.18 erhalten für aber viel höheren Wert von 180 K
...............
In diesem Zuschlagstermin wurde durch Einsicht in Titel die Vollstreckungsklausel als falsch erkannt , Es wurde von wem auch immer vermutlich die lfd. Nr. 26 von Hand in 31 geändert. Auch ist anhand dieses Ausfertigungsvermerks nicht erkennbar das dies das Original der Stadt P. Sein soll. Vermutlich nur die des Gerichtes. lt. BGH müssen die Vollstreckungsvoraussetzungen während des gesamten Verfahrens erfüllt sein und die gultige vollstreckbare Ausfertigung des Titels zu jedem Zeitpunkt und Termin im Original vorliegen. Dies ist hier nicht der Fall. Hier liegt ein unheilbarer Mangel vor , deshalb müsste das Verfahren für diese ! Gläubigerin aufgehoben werden, gleich wohl sie ja trotzdem im Grundbuch diese Forderung stellen kann .

Weitere Mängel wie nicht rechtzeitige sowie nicht nach gesetzlichen Vorgaben wirksame Zustellung, falsches Gutachten usw. existieren ebenso .

Frage: ist das Verfahren für diese Gläubigerin Stadt P. wegen dieses Mangels aufzuheben? Wenn ja bleibt das Verfahren wegen Beitritt der Firma U. GmbH Berlin bestehen und Zuschlag bleibt für Firma U. Ltd. UK bestehen . Da Stadt P. Nunmehr nach Zivilverfahren vollstrecken muß (Wiederversteigerung) hat sie vorm Zuschlag keine Forderung gestellt außer eben Wiederversteigerung. Erleidet sie dadurch einen Nachteil im Rang somit ggf. nach Briefgrundschuld für jetzige Ersteherin welche jetzt im 2. Rang unserer Meinung nach zu Unrecht da noch ein Rangberichtigungsantrag läuft ?

Heute läuft Beschwerdefrist für Beteiligten aus Termin ab , vorsorglich wurden Beschwerden eingelegt mit späterer Begründung, wie muß die Beschwerde lauten ?
...............
Wir machen hier noch die Fragestellungs Flatrate

Danke bitte um heutige Beantwortung

Diese Frage ist noch unbeantwortet.

Sie sind Anwalt? Melden Sie sich hier an, um Fragen zu beantworten.


Als angemeldeter Nutzer haben Sie die Möglichkeit diesen Beitrag zu beobachten.
Sie bekommen dann eine E-Mail mit den neuesten Beiträgen. Melden Sie sich hier an.
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 62755 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Alles bestens! Schnelle, verständliche und kompetente Beratung! Vielen Dank! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen Dank für die kompetente und schnelle Beantwortung ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Schnelle klare Antwort vielen Dank gerne wieder ...
FRAGESTELLER