Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Wiederholter Ladendiebstahl - Heranwachsende- Eintrag ins Führungszeugnis ?

23.01.2017 13:26 |
Preis: ***,00 € |

Strafrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Ingo Bordasch


Sehr geehrte RechtantanwalterIn,
ich bin 20 und bin eine ausländische Studentin. Ich wurde vor 3 Wochen beim Ladendiebstahl im Real von dem Detektiv erwischt. Die Sache war im Wert von ca. 25€. Und was schlechter, das war mein zweite Mal in dem ich erwischt wurde. Damals habe ich einen Riegel im geringen Wert von 1€ im Regal gegessen und der Detektiv hat mich gesehen. Danach habe ich den Anzeigesbrief von der Polizei bekommen und dafür Geld bezahlen habe. Zu der ersten Tat habe ich glücklicherweise noch kein Strafbefehl.
Ich möchte wissen, welches Strafmaß für mich gilt? Kann das Freiheitsstrafe sein und wie hoch kann die Geldstrafe kosten?
Ich habe große Angst davor, dass meine Verfehlung als Eintragung ins Führungszeugnis verfolgt wird. Das wird unbedingt zu schlechte Wirkungen auf meinem zukünftigen, wie ich weiß so weit. Was muss ich jetzt am Besten tun, sodass ich eine Einstellung bekomme und keine Eintrag ins meinem Führungszeugnis?

Ich bedanken mich so sehr für Ihre Hilfe und Beratungen!

Sehr geehrte Fragestellerin,

der Strafrahmen bei Diebstahl ist Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder Geldstrafe, gem. § 242 StGB.

Da das erste Verfahren anscheinend eingestellt worden ist, sind Sie nicht vorbestraft, was idR sonst zu einer Strafverschärfung führt. Allerdings wird das eingestellte Verfahren trotzdem in die Strafzumessung des zweiten Diebstahls indirekt einfließen.

Die Gefahr einer Verurteilung zu einer Haftstrafe sehe ich aber als gering an. Sie sollten jedoch damit rechnen, zu einer Geldstrafe, abhängig von Ihrem Einkommen, verurteilt zu werden. Sollte es zu einer Verurteilung kommen, sollten Sie mit einer Strafe von 15 bis 30 Tagessätzen rechnen, also mit einem halben bis einem Monatseinkommen.

Ein Eintrag in das Führungszeugnis erfolgt erst bei einer Geldstrafe von mehr als 90 Tagessätzen, die in Ihrem Fall nicht zu erwarten sind. Dies gilt jedoch nur dann, wenn Sie vorher nicht wegen einer anderen Tat verurteilt worden sind.

Um die Folgen möglichst gering zuhalten, empfehle ich Ihnen daher einen Rechtsanwalt Ihrer Wahl mit Ihrer Vertretung zu beauftragen. Dieser kann dann Einsicht in die Ermittlungsakte nehmen und das notwendige veranlassen um ggf. eine erneute Einstellung zu erreichen. Gerne stehe ich auch diesbezüglich zur Verfügung.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass diese Plattform eine ausführliche und persönliche Rechtsberatung nicht ersetzen kann, sondern ausschließlich dazu dient, eine erste überschlägige Einschätzung Ihres Rechtsproblems auf Grundlage der von Ihnen übermittelten Informationen von einem Rechtsanwalt zu erhalten.

Durch Weglassen oder Hinzufügen weiterer Sachverhaltsangaben Ihrerseits kann die rechtliche Beurteilung anders ausfallen.

Ich hoffe Ihnen, mit der Beantwortung Ihrer Anfrage, einen ersten rechtlichen Überblick verschafft zu haben.

Für Rückfragen nutzen Sie bitte die Möglichkeit der kostenlosen Nachfrage.
Für eine weiterführende Interessenvertretung stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

Ingo Bordasch
Rechtsanwalt

PS.: Wenn Sie diese Antwort bewerten, helfen Sie mit, diesen Service transparenter und verständlicher zu gestalten.

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 69289 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Herr Lembcke war sehr hilfreich, freundlich und hat nicht nur den Sachverhalt meiner Situation erklärt, sondern auch nächste Schritte, die ich unternehmen kann, aufgezeichnet. Ich rate jedem, der sich in einer verzwickten Lage ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen Dank für die Antwort, sie war gut verständlich und hat unsere Option aufgezeigt. Wir werden die Angelegenheit nicht weiter verfolgen sondern beim zweiten Kind einfach wieder entscheiden, welche Lösung insgesamt (finanziell ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Eine sehr gute und verständliche Antwort, die mir sehr geholfen hat. Danke ...
FRAGESTELLER