Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.084
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Wie umgehe ich eine Strafanzeige?


01.02.2005 11:11 |
Preis: ***,00 € |

Strafrecht


Beantwortet von

Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle



Ich habe bei meiner Bank eine Kreditkarte mit 10000 Euro Kreditrahmen.

Da ich in einer engen und schwierigen finanziellen Notlage war und dringend Geld brauchte, holte ich mit der Karte ca. 7000 Euro vom Kartenkonto.

Der Bank habe ich erzählt, ich bekomme eine große Steuererstattung u.s.w., habe die halt angelogen, weil ich nicht wußte was ich denen so schnell sagen soll.

Was kann mich erwarten?

Kann man mit der Bank sprechen ? Ich hoffe die drehen kein Strick daraus. Habe noch nie gehört, das die Sparkassen da anzeigen.
Sollte ich das persönliche Gespräch suchen und denen sagen, das ich sie angelogen habe?

Ist eine Strafanzeige überhaupt möglich? Schließlich hat die Bank mir doch einen "Kredit gewährt"! Mit dem kann ich doch machen was ich will.

Danke für die Tips, die ich von Ihnen erhalte.

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Sehr geehrter Ratsuchender,

grundsätzlich ist eine Strafanzeige möglich, da Sie hier unter Vorspiegelung falscher Tatsachen Gelder erlangt haben. Natürlich können Sie mit dem Kredit machen was Sie wollen. Die Sache hat nur einen Harken: Sie müssen den Kredit vertragsgemäss zurückzahlen.

Sollte die Staatsanwaltschaft dieses als Betrug werten, was durchaus im Rahmen des Möglichen ist, sieht das Gesetz eine Höchststrafe von fünf Jahren vor. Das richtet sich aber nach ev. Vorstrafen. Sind Sie "Ersttäter", müssen Sie mit einer Geldstrafe in Höhe von rund drei Monatsgehältern rechnen (wobei dieses aber nur eine Richtlinie ist!).

Sprechen Sie möglichst bald mit Ihrer Bank und schildern Sie, dass die Steuererstattung leider nicht erfolgen wird.

Es steht zu vermuten, dass die Bank den Kreditrahmen und das Konto kündigt (zulässig) und das Darlehen sofort fällig stellt. Auch insoweit sollte mit der Bank wegen einer ratenweisen Abzahlung schnell gesprochen werden.


Mit freundlichen Grüßen

Rechtsanwältin
Sylvia True-Bohle

Nachfrage vom Fragesteller 01.02.2005 | 11:34

danke für ihre rasche antwort.

ich habe solche angst vor einer strafanzeige, weil ich bereits auf bewährung wegen betruges verurteilt wurde. dort ging es aber um versandhausbetrug (bestellungen im internet).
eine anzeige hätte sicherlich schwierige folgen für mich, deshalb will ich dies umgehen!
meinen Sie das die sparkasse mit sich reden lässt? klar, werde ich gleich eine ratenvereinbarung treffen.

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 01.02.2005 | 12:53

Dann sprechen Sie bitte sofort mit der Sparkasse. Teilen Sie dieser mit, dass Sie die Steuerzahlung zwar erwarten haben, sie aber ausgeblieben ist (SO habe ich Sie verstanden), Sie also keinen bösen Willen hatten.

Sie müssen jetzt schnell handeln, denn ein verärgerter Gläubiger wird sicherlich nicht mit sich reden lassen.

Viel Glück

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60078 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Ausführlich, verständlich und klar geschrieben. Sehr zufrieden. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Herr RA Vasel erschien mir sehr kompetent, da er auch bei angedachtem weiteren Verfahren meines Steuerberaters fundierte Bedenken, gerade paradoxerweise bezüglich eventuell sich daraus ergebender steuerlicher Nachteile, hatte ... ...
FRAGESTELLER
3,2/5,0
Ohne Paragraphenangabe, alles pi x Daumen, man hätte zb § 850d ZPO oder sowas erwähnen können, Frage wurde obendrein unvollständig beantwortet aber Alles in Allem eine kleine Übersicht, musste im Endeffekt trotzdem alles Nachschlagen ... ...
FRAGESTELLER