Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.463
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Wie soll ein junger Mensch mit 365 € davon kostet die Ausbildung pro Monat 112 € Anwaltskosten in Hö


10.06.2006 09:46 |
Preis: ***,00 € |

Familienrecht


Beantwortet von

Rechtsanwältin Jutta Petry-Berger



Sehr geehrte Damen und Herren,
meine Tochter hatte vor 3jahren(damals 18 und Schülerin)einen Anwalt mit der Bitte um ausstehende Unterhaltszahlungen aufgesucht.
Letztes Jahr bekam sie, sie macht eine private Ausbildung ohne Bafög usw,eine Rechnung von 1700€.Ich als Mutter versuchte mit 250€Verdienst die Raten zubezahlen, was mir leider nicht immer gelungen ist.Jetzt will der Anwalt gegen meine Tochter ein Mahnverfahren einleiten.
Sie ist im Moment privat in Irland ,bei Freunden, die ihr helfen ihr Wirtschaftsenglisch prüfungsreif zumachen.Meine Tochter hat nur 318€Unterhalt plus 50€Unterhaltsnachzahlung (Unterhaltsschulden sind 12000€).Sie hat nicht gewußt das sie den Anwalt bezahlen muß,denn sie war der Meinung sie bekommt wie früher Prozeßkostenhilfe.Sie wußte es nicht, auch wenn der Anwalt jetzt sagt sie wußte es.Meine Tochter wäre nie zu einem Anwalt wenn sie die Kosten hätte bezahlen müssen.Sie hat die Chance nächstes jahr nach Neuseeland und Kanada zugehen, aber nun ist sie am Boden zerstört, mit einem Mahnverfahren am Hals?
Wieso wird eigentlich nicht der Erzeuger meiner Tochter der einfach weil er keine Lust hatte nicht bezahlt hat zur Verantwortung gezogen, wegen ihm ist doch all das passiert.
Wie soll ein junger Mensch mit 365€davon kostet die Ausbildung pro Monat 112€das Geld aufbringen?Ich bekomme nur 140€ALG und mein Mann ist nicht der Vater,der Stiefvater.
Wie sollen wir uns jetzt verhalten?
Wie kann meine Tochter erreichen statt50€von 12000€ monatl.mehr oder wenigstens erstmal die Anwaltskosten ersetzt zubekommen.

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten

Sehr geehrte Fragestellerin,
vielen Dank für Ihre online-Anfrage, zu der ich wie folgt Stellung nehmen möchte:

Nach der Erteilung des Auftrags, rückständigen Unterhalt einzufordern, war Ihre Tochter grundsätzlich auch verpflichtet, die entstehenden Anwaltskosten zu tragen, wenn diese von dem Gegener trotz entsprechender Titulierung nicht gezahlt wurden. Eine Kostentragungspflicht Ihrer Tochter besteht grundsätzlich auch dann, wenn der Unterhalt lediglich außergerichtlich eingefordert wurde, der Kindesvater die Anwaltskosten trotz bestehender Kostentragungspflicht unter dem Gesichtspunkt des Verzugsschadens jedoch nicht gezahlt hat.

Andererseits trifft den Anwalt zwar nicht die Pflicht, seinen Mandanten über das Kostenrisiko und dessen Höhe zu belehren, er hat jedoch die Pflicht, alle zur Rechtswahrung seines Mandanten notwendigen Schritte einzuleiten. So muss er in geeigneten Fällen auch über die Möglichkeit Prozesskostenhilfe zu beantragen, hinweisen. Bei der Verletzung dieser Pflicht kommt eine Haftung des Anwalts in Betracht. Aufgrund Ihrer Sachverhaltsschilderung spricht einiges dafür, dass der Anwalt Ihrer Tochter seine Hinweispflichten verletzt hat. Problematisch könnten allerdings Ihre Ratenzahlungen sein, da diese bei dem Nichterheben von Einwänden als Anerkenntnis gewertet werden können. Es ist daher ratsam, die Angelegenheit erneut mit dem Anwalt zu besprechen und eine gütliche Einigung herbeizuführen. Bei dem Vorliegen eines Unterhaltstitels kann hieraus auch hinsichtlich der Kosten die Vollstreckung betrieben werden. Unter Hinweis hierauf, erklärt sich der Anhwalt Ihrer Tochter ggf. bereit, von einem Mahnverfahren abzusehen.

Mit freundlichen Grüßen
Petry-Berger
Rechtsanwältin
FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60176 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Kompetent und verständlich besten Dank ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Besten Dank!!! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen herzlichen Dank für die ausführliche Beantwortung meiner Frage! ...
FRAGESTELLER