Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.122
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Wie sieht das unterhaltsrechtlich aus, wenn wir heiraten und mein Lebensgefährte meine Tochter adopt


| 09.04.2007 18:43 |
Preis: ***,00 € |

Familienrecht


Beantwortet von


in unter 2 Stunden

Hallo,

folgende Situation:
mein Lebensgefährte ist seit 19.12.2006 rechtskräftig geschieden, hat 5 Kinder mit seiner EX-Frau, die älteste wohnt bei uns.
Er ist ein Mangelfall, muß auch für seine EX-Frau Unterhalt zahlen. Im Januar wurde eine Unterhaltsabänderungsklage eingereicht, da die Ex-Frau seit 3 Jahren eine gleichgeschlechtliche Beziehung hat, arbeiten geht und falsche Angaben zu Einkommen und Ausgaben macht.
Im Rahmen der Unterhaltsklage ist noch gar nichts passiert, sein Anwalt weiß nicht warum sich das Gericht nicht äussert. Seit Januar zusätzlich Pfändung auf sein Gehalt, inzwischen auch aufs Krankengeld.
Nun überlegen wir zu heiraten und er möchte meine fast 5 jährige Tocher annehmen.
Wie sieht das dann unterhaltsrechtlich aus, wird der unterhalt dann durch 6 Kinder geteilt ?
Ist er mir dann gegenüber auch unterhaltspflichtig da ich nur EU-Rente in Höhe von 630 Euro beziehe ?
Vielen Dank


09.04.2007 | 19:21

Antwort

von


106 Bewertungen
Großfriedrichsburger Straße 13
81827 München
Tel: 089 4306522
Web: www.Gabriele-Koch.de
E-Mail:
Sehr geehrte Fragestellerin,

vielen Dank für Ihre Frage, die ich anhand des geschilderten Sachverhalts wie folgt beantworte:

Wenn Ihr zukünftiger Mann Ihre Tochter adoptiert, ist diese unterhaltsberechtigt, so dass bei der Mangelfallberechnung ein Berechtigter mehr zu berücksichtigen ist. Die Berücksichtigung erfolgt aber nicht zu 1/6 sondern in Höhe des Unterhaltsanspruches lt Düsseldorfer Tabelle, der ja bei den Kindern unterschiedlich sein dürfte, da sie vermutlich in verschiedene Altersstufen fallen.

Auch Sie selbst haben grundsätzlich einen Unterhaltsanspruch, dieser liegt bei 560 EUR. Hierauf wird allerdings das eigene Einkommen, also Ihre Rente angerechnet, so dass Ihre Ansprüche bei der Berechnung nicht berücksichtigt werden.

Ich hoffe, Ihnen damit eine Orientierung gegeben zu haben und verbleibe

Mit freundlichen Grüßen
Gabriele Koch
Rechtsanwältin


Bewertung des Fragestellers |


Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Vielen Dank für die schnelle Antwort, sie hat mir sehr geholfen. Danke "
Mehr Bewertungen von Rechtsanwältin Gabriele Koch »
BEWERTUNG VOM FRAGESTELLER
5/5.0

Vielen Dank für die schnelle Antwort, sie hat mir sehr geholfen. Danke


ANTWORT VON

106 Bewertungen

Großfriedrichsburger Straße 13
81827 München
Tel: 089 4306522
Web: www.Gabriele-Koch.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Familienrecht, Versicherungsrecht