Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Wie oft muss ich Vermieter in Wohnung bei Kündigung

06.10.2008 19:33 |
Preis: ***,00 € |

Mietrecht, Wohnungseigentum


Hallo,

ich habe folgende Frage:
1. Ich habe meine Wohnung zum 31.12.08 fristgerecht gekündigt. Da in meinem Mietvertrag aber drin stand das ich leider nicht zum 31.12 kündigen kann, wurde der neue Kündigungstermin auf den 31.1.09 gelegt ist dies Rechtens?
2. Da ich ab 1.12 einen neuen Job antrete der 280km von der Wohnung weg ist und ich auch in eine neue Wohnung ziehen werde, kommt hier meine wichtigere Frage:
Wie oft muss ich meinen Vermieter, falls ich keinen passenden Mieter vor dem 1.12 finde, in meine Wohnung lassen? Da ich ja unter der Woche einen Job ausüben muss und der Weg auch sehr weit ist. Kann ich Schadenersatz für die gefahrenen Kilometer verlangen?
Vielen Dank für ihre Information

Sehr geehrter Ratsuchender,

Ihre Fragen möchte ich im Rahmen einer Erstberatung anhand des geschilderten Sachverhalts wie folgt beantworten.

1. Die Kündigung von Wohnungen ist gem. § 573c Abs. 1 BGB am dritten Werktag eines Kalendermonats zum Ablauf des übernächsten Monats zulässig. Eine Bestimmung im Mietvertrag, welche zum Nachteil des Mieters eine andere Kündigungsfrist festlegt, ist gem. § 573c Abs. 4 BGB unwirksam.

Sofern also dem Vermieter Ihre Kündigung spätestens heute zugegangen ist, dürfte das Mietverhältnis am 31.12.08 enden.

2. Grundsätzlich kann der Vermieter einen Besichtigungstermin pro Woche verlangen. Bei der Festlegung eines Termins muss er allerdings auf die Belange des Mieter Rücksicht nehmen.

Sofern es Ihnen unter der Woche aufgrund der Entfernung zur Arbeitsstätte unmöglich ist, zu normalen Geschäftszeiten Besichtigungstermine durchzuführen, können Sie den Vermieter darauf verweisen, die Termine stets an Samstagen durchzuführen.
Ein Schadenersatzanspruch entsteht insofern also nicht.

Wenn Sie sich mit dem Vermieter nicht einigen können, sollten Sie sich von einem Rechtsanwalt vor Ort vertreten lassen.

Mit freundlichen Grüßen,

Lars Steinfelder
Rechtsanwalt

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 70509 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Kurze, knackige Antwort - vielen Dank!!! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Herr Wilking hat meine Frage zu 100% beantwortet und auch die Rückfrage noch bearbeitet. Was ich vor allem toll fand, dass dies alles innerhalb von zwei Stunden passierte und jetzt kommt es: An einem Sonntag! Herr Wilking, vielen ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Super Anwalt, jederzeit wieder! ...
FRAGESTELLER