Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Wie muss eine Kundenschutzvereinbarung aussehen, um meinen Provisionsanspruch abzusichern?

02.02.2011 16:08 |
Preis: ***,00 € |

Vertragsrecht


Beantwortet von


Ich habe einen Investor (Käufer)für ein Immobilienobjekt interessiert.Zur Prüfung dieses Angebots braucht er natürlich genaue Angaben. Wie kann ich verhindern, daß er nach Nennung des Verkäufers der Immobilie sich mit diesen in Verbindung setzt und an mir vorbei einen Kaufabschluß anstrebt? Wie muß eine solche Kundenschutzvereinbarung konkret aussehen, um meinen Provisionsanspruch abzusichern?

02.02.2011 | 17:50

Antwort

von


(488)
Königsallee 14
40212 Düsseldorf
Tel: 0211 3559080
Tel: 0211 35590816
Web: http://www.rae-dratwa.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Fragesteller,

zunächst bedanke ich mich für Ihre Frage.

Ich gehe davon auf, dass Sie Immobilienmakler sind und vertraglich die Ihnen zustehende Provision bei der Vermittlung des Verkaufs der Immobilie absichern wollen.

Sie müssen demnach vor Aushändigung bzw. Übermittlung der Daten des potentiellen Verkäufers der Immobilie einen Vertrag mit dem Interessenten abschließen mit dem Inhalt,dass Sie die Daten bezüglich des Verkäufers nur unter der Voraussetzung herausgeben, dass im Falle des Zustandekommen des Immobilienkaufs an Sie eine Courtage in einer bestimmten Höhe gezahlt wird und dass der Interessent verpflichtet ist, die Daten vertraulich zu behandeln, damit nicht irgendein anderer Interessent über den Umweg an die Daten des Verkäufers gelangt.

Gleichzeitig sollte der Vertrag beinhalten, dass zur Absicherung Ihrer Provision der Interessent verpflichtet ist, die sogenannte Maklerklausel über den Notar in den Kaufvertrag einfügen zu lassen.

Wie nun im Einzelnen ein solcher Vertrag aussieht, kann über diese Internetplattform,die nur der ersten rechtlichen Orientierung dient, nicht abgehandelt werden.

Insofern würde ich Sie zwecks Ausarbeitung einer derartigen Vereinbarung bitten, sich mit mir direkt telefonisch oder per E-Mail in Verbindung zu setzen.

Mit freundlichem Gruß
Peter Dratwa
Rechtsanwalt






ANTWORT VON

(488)

Königsallee 14
40212 Düsseldorf
Tel: 0211 3559080
Tel: 0211 35590816
Web: http://www.rae-dratwa.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Miet und Pachtrecht, Arbeitsrecht, Vertragsrecht, Kaufrecht, Baurecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,7 von 5 Sternen
(basierend auf 90264 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Top! Verständlich und vor allem sehr schnelle und ausführliche Antwort! 1a+****** ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Schnelle und hilfreiche Beratung ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Die Antwort des Anwaltes war sehr ausführlich und hat mir sehr weitergeholfen ...
FRAGESTELLER